Vor der Wache Scharnhorst wurde Streifenwagen durch Steinwurf beschädigt
Polizei sucht jetzt Zeugen

Ein Streifenwagen der Dortmunder Polizei war am 22. August vor der Wache Scharnhorst durch einen Steinwurf beschädigt worden (Symbolfoto).
  • Ein Streifenwagen der Dortmunder Polizei war am 22. August vor der Wache Scharnhorst durch einen Steinwurf beschädigt worden (Symbolfoto).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Nach einem Vorfall, der sich bereits am 22. August vor der Polizeiwache in Scharnhorst ereignet hat, sucht die Polizei noch Zeugen. Durch einen Steinwurf war dort ein Streifenwagenbeschädigt worden.

Den ersten Ermittlungen zufolge näherten sich an diesem Abend gegen 22.30 Uhr zwei Personen der Wache an der Gleiwitzstraße 267. Eine der Personen warf plötzlich einen Gegenstand in Richtung eines dort abgestellten Streifenwagens. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Osten.

Die Beamten fanden einen beschädigten Streifenwagen und einen Pflasterstein vor.

Die Polizei hat nun heute (25.9.) einen Aufruf gestartet: Es werden noch Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben. Der Steinewerfer wird wie folgt beschrieben: Er war bekleidet mit weißer, weiter Oberbekleidung mit schwarzen Ärmeln und schwarzer Kapuze, einer weißen, weitenHose mit seitlichen schwarzen Streifen sowie schwarzen Quadraten im Bereich der Ferse und weißen Schuhen mit schwarzen Streifen. Sein Begleiter trug einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Jogginghose mit einem weißen Streifen am Unterschenkel sowie schwarze Schuhe.

Wer kennt den Hinweisgeber?

Besonders sucht die Polizei einen Zeugen, der sich offenbar zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Wache aufgehalten hat und möglicherweise weitere Hinweise geben könnte. Er zeigte den eingesetzten Kollegen noch die Fluchtrichtung des Täters. Der Mann war komplett dunkel gekleidet mit langer Hose und Jacke, trug eine dunkle Tasche über der rechten Schulter, eine dunkle Brille und hatte schütteres Haar.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen