Wanderers Farmteam mit Split in Bonn

Rene Struwe überzeugte mit zwei Triples in Folge
2Bilder

Das Regionalliga Team der Dortmund Wanderers holte sich beim, bis dahin ungeschlagenen, Tabellenführer, einen so genannten Split. Mit einer knappen Niederlage in Spiel 1 und einem klaren Sieg in Spiel 2, konnte das ‚Farmteam‘ die große Chance nicht nutzen, die Bonn Capitals gleich zwei Mal zu besiegen. Denn parallel spielte die erste Garde der Bonner in der Bundesliga und hatten ein paar gute Leute mit nach Solingen genommen.
Im ersten Spiel zeigten sich die Wanderers nach dem Bundesliga-Einsatz am Samstag und der langen DFB-Pokalnacht eher müde und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Gleich 3-0 gingen die Bonner in Führung und zogen dann im dritten Durchgang, dank schwacher Abwehrleistungen der Dortmunder, mit 7-2 scheinbar davon. Coach Marco Dietsch stellte daraufhin in der Defensive um und es schien, als hätte er so im Team einen Schalter umgelegt. Bonn bekam keine weiteren Chancen Runs zu erzielen, Dortmund hingegen legte im sechsten Inning 4 Runs nach und hatte den Ausgleich und die Führung schon praktisch auf den Bases. Doch Bonn machte den Sack zu und so hieß es am Ende 7-6 für Bonn.

In Spiel 2 legten die Bonner gleich im zweiten Inning stark los und luden schnell die Bases. Doch Dortmunds Pitcher Dennis Droletz behielt die Nerven. Mit nur einem Run für die Gastgeber kamen die Wanderers aus der Situation und vermieden somit ein zweites Debakel.
Im Gegenzug erspielten die Dortmunder durch starkes Offensivspiel im dritten und vierten Inning je zwei, im fünften Durchgang vier und im sechsten gleich drei Runs zur 11-1 Führung und somit zum vorzeitigen Ende nach Ten-Run-Rule. Rene Struwe überzeugte dabei mit zwei Triples in Folge besonders und stand beispielhaft für die Leistungssteigerung im Angriff.
„Nach der Umstellung im ersten Spiel hatte das Team sich gefangen, sortiert und schien wie ausgewechselt. Im zweiten Spiel funktionierte das Zusammenspiel von Beginn an.“ so Coach Dietsch, der sich sichtlich betrübt über die schwache Anfangsphase im ersten Spiel zeigte.
Dortmund hält nun zusammen mit den Cologne Cardinals den zweiten Tabellenplatz. Am 9. Juni trifft das Team dann im heimischen Hoeschpark auf die Verler Yaks.

Rene Struwe überzeugte mit zwei Triples in Folge
Pitcher Dennis Droletz
Autor:

Ann-Christin Hoffmann aus Dortmund-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen