Jubilarehrung bei der AWO Kirchderne
Würdigung der Arbeit von Bodo Champignon und Renate Riesel in 40 Jahren im Mittelpunkt

Im AWO-Treff am Merckenbuschweg beging der AWO-Ortsverein Kirchderne seine Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung. Besonders gewürdigt wurde das Wirken von Bodo Champignon (vorne, M.) und Renate Riesel (vorne, l.) durch den Bezirksvorsitzenden Michael Scheffler (hinten, 2.v.l.) und die Unterbezirks-Vorsitzende Anja Butschkau (hinten, l.). Mit im Bild die weiteren Jubilar*innen Heiner Riesel (vorne, r.), Sylvia und Bruno Schreurs (hinten, 3. und 4.v.l.) sowie Gerda Cerrato (hinten, r.).
  • Im AWO-Treff am Merckenbuschweg beging der AWO-Ortsverein Kirchderne seine Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung. Besonders gewürdigt wurde das Wirken von Bodo Champignon (vorne, M.) und Renate Riesel (vorne, l.) durch den Bezirksvorsitzenden Michael Scheffler (hinten, 2.v.l.) und die Unterbezirks-Vorsitzende Anja Butschkau (hinten, l.). Mit im Bild die weiteren Jubilar*innen Heiner Riesel (vorne, r.), Sylvia und Bruno Schreurs (hinten, 3. und 4.v.l.) sowie Gerda Cerrato (hinten, r.).
  • Foto: AWO Kirchderne
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

In den vorweihnachtlich dekorierten Räumen des Kirchderner AWO-Treffs fand im Rahmen der Weihnachtsfeier unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung auch die Jubilarehrung der langjährigen Mitglieder des AWO-Ortsvereins Kirchderne statt.

Ortsvereins-Vorsitzende Renate Riesel, selbst eine der Jubilarinnen, freute sich, dass es sich selbst Michael Scheffler, der Bezirksvorsitzende der AWO Westliches Westfalen, nicht nehmen ließ, seinen Vorgänger Bodo Champignon, heute Ehrenvorsitzender und ehemaliger Landtagskollege, für 40 Jahre AWO-Mitgliedschaft zu ehren. Ganz besonders begrüßt wurde auch Landtagsabgeordnete Anja Butschkau, Vorsitzende des AWO-Unterbezirks Dortmund und frisch gewählte stellvertretende Dortmunder SPD-Unterbezirks-Vorsitzende.

AWO-Bezirkschef Scheffler würdigt Verdienste von Champignon

Scheffler würdigte die Verdienste von Bodo Champignon in 40 Jahren AWO. Abgesehen von der gemeinsamen Zeit im Landtag war Champignon 18 Jahre Bezirksvorsitzender im AWO-Bezirk Westlichen Westfalen, 18 Jahre im Bundesvorstand, Gründungsmitglied von AWO International und deren stellvertretender Bundesvorsitzender. Im NRW-Landtag hatte er die parlamentarische Arbeitsgruppe der AWO ins Leben gerufen und sich an vielen Stellen eingesetzt, dass es benachteiligten Menschen in unserer Gesellschaft besser geht.

Im Ortsverein Kirchderne ist Champignon stellvertretender Vorsitzender. Scheffler erwähnte die großartigen Projekte, die Bodo Champignon gemeinsam mit dem Ortsverein durchführen konnte. Das waren die Übernahme, der Umbau und die Renovierung der Städtischen Altenbegegnungsstätte 1994 zum heutigen AWO-Treff. Nachdem die Jugendlichen in Kirchderne ebenfalls einen Treffpunkt einforderten, war 1998 der Jugendtreff errichtet worden. Die Idee einer Seniorensportstätte im AWO-Treff konnte 2003 verwirklicht werden. Für seine besonderen Verdienste bei der AWO wurde Champignon bereits mit der Marie-Juchacz-Plakette ausgezeichnet.

Butschkau hält Laudation für Riesel

Anja Butschkau hielt die Laudatio für Renate Riesel, die in den 40 Jahren ihrer Mitgliedschaft von Anfang an zahlreiche Funktionen übernommen hatte. Sie war Schriftführerin, stellvertretende Vorsitzende und ist seit 1994 Vorsitzende im AWO-Ortsverein Kirchderne.

Riesel, ebenfalls Gründungsmitglied von AWO International, fungierte dort als Revisorin. 16 Jahre gehörte sie dem Unterbezirks-Vorstand an, zunächst als Beisitzerin, später als stellvertretende Vorsitzende. Sie war im Aufsichtsrat der Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt und im Ausschuss für Seniorenarbeit arbeitet sie bis heute noch gerne mit. Auch die örtlichen Aktionen wie die im Unterbezirk begleitete und unterstützte sie. Besonderen Wert legt Riesel auf die generationsübergreifende Arbeit in ihrem Ortsverein. Für ihre Verdienste bei der Arbeiterwohlfahrt wurde sie bereits 2020 mit der AWO-Verdienstmedaille ausgezeichnet.

Die weiteren Jubilare wurden gemeinsam von Michael Scheffler, Anja Butschkau und Renate Riesel geehrt. Anwesend war Gerda Ceratto, die für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. Die Silberjubilarin gehörte früher zum Helferteam im AWO-Treff. Ebenfalls für 25 Jahre Treue zur AWO wurden Sylvia und Bruno Schreurs geehrt, beide sind bis heute aktiv im Ortsverein. Zudem wurde Heiner Riesel für 25 sehr aktive Jahre im Ortsverein geehrt.

Ehrung mit Urkunde, Nadel und Blumenstrauß

Allen Jubilar*innen wurde mit Urkunde, Nadel und einem Bumenstrauß gratuliert.

Ein weiteres Mitglied, das 40 Jahre Mitgliedschaft erreicht hat, ist Jürgen Leist, Weitere Mitglieder, die 25 Jahre Mitgliedschaft erreicht haben sind Heinz Hansmeier, Christel Kleine, Erich Kurtz, Berbel Lahne, Manfred Pietka und Hilma Schmidt.

Nicht bei der Feier anwesende Jubilare erhalten ihre Urkunde und Nadel nachträglich.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen