Neue Matte für die Ringer

Anzeige
Sonja Rytych (Sparkasse Dortmund) überbrachte die gute Nachricht an Jutta Hoffmeier (Hauptvorstand VfL), Trainer Junioren Sascha Klaas und Erkan Yilmaz, Trainer Senioren Steffen Hoffmeyer, Vorstand VfL Abteilung Ringen Karl-Heinz Schade und Bilen Yildirim sowie den Nachwuchsringer vom VfL Kemminghausen. (Foto: Verein)
Mit einer riesigen Unterstützung kann der VfL Kemminghausen rechnen. Die Sparkasse Dortmund spendet 4.000 Euro und ermöglicht so die Anschaffung einer Trainingsmatte für die Abteilung Ringen des VfL Kemminghausen.

Die Schülertrainer Alina Rehder und Sascha Klaas freuen sich sehr über die Förderung der Sparkasse Dortmund und sehen einen wichtigen Schritt zum Erhalt der Randsportart Ringen in Dortmund. Nicht viele Unternehmen investieren in einen Verein, der um seinen Erhalt kämpfen muss.

Die kleinen Kämpfer vom VfL Kemminghausen lernen gemeinsam gegeneinander zu kämpfen und lernen dabei ebenfalls achtsam und fair miteinander umzugehen. Es gelten strenge Regeln, damit niemand ernsthaft verletzt wird. Auch wirkt der Ringkampfsport präventiv, da die jungen Schüler und Schülerinnen ihre überschüssige Energie auf der Matte ausleben können.

Interessierte können sehr gerne zu einem Schnuppertraining vorbeischauen (Dienstag und Freitag von 17.30 bis 19 Uhr). 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.