Start der Nachbarschaftskampagne im Dortmunder Osten
SPD trotz Pandemie ansprechbar

Die SPD im Stadtbezirk Brackel verteilt derzeit Flyer. Wer ein Anliegen hat, kann im Sommer bei der Nachbarschaftskampagne mitmachen.
  • Die SPD im Stadtbezirk Brackel verteilt derzeit Flyer. Wer ein Anliegen hat, kann im Sommer bei der Nachbarschaftskampagne mitmachen.
  • Foto: SPD Hellweg
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Über den Sommer ist es in den Stadtteilen im Stadtbezirk Brackel Tradition, aktiv die Menschen zu ermuntern sich mit Problemen und Anregungen an die SPD zu wenden. Im Jahr der Bundestagswahl möchte die SPD auf diesem Wege mit potenziellen Wählern ins Gespräch kommen.

"Seien es Gullideckel, die eine Gefahr für Fahrradfahrende darstellen, Vermüllung von öffentlichen Flächen, nicht mehr erkennbare Fahrbahnmarkierungen oder Geschwindigkeitsüberschreitungen, die SPD kommt vorbei, hört zu und kümmert sich, sofern es möglich ist", so Anna Spaenhoff, stellvertretende Vorsitzende der SPD im Stadtbezirk Brackel. Ab Juni sei die SPD, sofern die Pandemie es zulasse, auch regelmäßig in den Ortsteilen direkt mit einer Anlaufstelle vertreten.

Menschen im Stadtbezirk Brackel können sich direkt bei den Ansprechpersonen melden und ihre Anregungen und Probleme mitteilen. Dies kann entweder telefonisch wie auch per E-Mail über die gewählten Vertreter*innen im Rat oder der Bezirksvertretung erfolgen oder per Mail an nachbarschaft@spd-hellweg.de.

Darüber hinaus verteilt die SPD Handzettel in die Briefkästen. Auch auf diesen werde auf die Nachbarschaftskampagne hingewiesen. Außerdem stellen sich nach der Kommunalwahl die neugewählten Rats- und Bezirksvertretungsmitglieder der SPD im Stadtbezirk Brackel sowie die Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann vor.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen