Doppelte Fliege für S04, Spitzenspiel in Dortmund

In der Hinrunde trennten sich der S04 und die Kölner 2:2. Im DFB-Pokal gewann Schalke knapp 1:0. Wie geht das dritte Duell in dieser Saison aus?
  • In der Hinrunde trennten sich der S04 und die Kölner 2:2. Im DFB-Pokal gewann Schalke knapp 1:0. Wie geht das dritte Duell in dieser Saison aus?
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Mit dem Derby-Sieg und Pokal-Aus im Rücken könnte die emotionale Woche des S04 am Sonntag ihren vorläufigen Höhepunkt finden. Bereits Samstagabend empfängt der BVB die punktgleichen Leverkusener. Nicht minder spannend sind die Duelle zwischen Leipzig und Hoffenheim sowie Hamburg und Freiburg.

Erst der verdiente 2:0-Sieg gegen Dortmund am Sonntag, dann das unglückliche Pokal-Aus (0:1) im Halbfinale gegen Frankfurt am Mittwoch: Der FC Schalke 04 erlebte binnen weniger Tage ein Wechselbad der Gefühle. Trainer Domenico Tedesco meinte am Freitagvormittag, dass die Enttäuschung von Mittwoch noch ein Tag anhielt, nun aber gewichen sei. Am Sonntag könnte ein folgenreiches Auswärtsspiel steigen. Gewinnt der S04 in Köln, sind die Kölner praktisch abgestiegen und die Königsblauen in der Champions League. Das Duell gibt es in dieser Saison übrigens schon das dritte Mal. Schließlich trafen beide nicht nur in der Bundesliga-Hinrunde aufeinander (2:2), sondern auch im DFB-Pokal, in dem sich die „Knappen“ mit 1:0 durchsetzten. Der Tabellenletzte ist das heimschwächste Team. Beim zweitschwächsten verloren die Schalker, bei denen Breel Embolo wieder fit ist, vor zwei Wochen. Dennoch ist der S04 nach wie vor noch das drittbeste Auswärtsteam der Liga. Schlägt es Sonntagabend zwei Fliegen mit einer Klappe?

BVB gegen Bayer 04 oder Derby- gegen Pokal-Frust

Einen Punkt besser in der Fremde war bislang Bayer Leverkusen, das am Samstagabend in Dortmund antritt, das wiederum das viertbeste Heimteam der Liga ist. Der BVB hat nach wie vor noch mit der Derby-Niederlage und dem Saison-Aus von Stürmer Michy Batshuayi zu kämpfen. Ausgerechnet jetzt kommt mit der Bayer-Elf ein Team, das in Auswärtsspielen zwei Tore im Schnitt schießt und zuletzt zweimal 4:1 gegen direkte Konkurrenten gewann (in Leipzig und gegen Frankfurt). Einen Dämpfer gab es dennoch unter der Woche: Im Pokal-Halbfinale mussten die Leverkusener, die punktgleich vor dem Tabellenvierten BVB stehen, eine 2:6-Klatsche gegen Bayern München einstecken. Zwar gab es die Chance auf den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich und Bayern-Torwart Sven Ulreich zeigte wiederholt seine derzeit gute Form. Dennoch stellte sich die Bayer-Elf, bei der Kapitän Lars Bender wegen einer Gelb-Sperre fehlen wird, auch teils naiv gegen sicherlich stark aufspielende Münchener an. In der Hinrunde trennten sich die Teams 1:1 unentschieden.

Ein Unentschieden würde RB Leipzig und der TSG Hoffenheim aktuell nicht weiterhelfen. Der Haken: Beide treffen direkt aufeinander. Die Leipziger stehen als Tabellenfünfter vier Punkte hinter dem BVB, wollen aber unbedingt wieder in die Champions League. Nur ein Punkt hinter dem Vize-Meister lauert die TSG, die seit sieben Partien unbesiegt ist. Tore scheinen in dem Duell vorprogrammiert zu sein. In der Hinrunde gewann Hoffenheim 4:0 (!), in den beiden Duellen davor gab es drei beziehungsweise vier Treffer insgesamt.

HSV droht gegen Freiburg der Abstieg

Ein Punkt wäre für den HSV im Heimspiel gegen Freiburg auch zu wenig. Für die Hamburger ist die Partie die große Chance, den Abstand auf den Relegationsplatz 16, den die Freiburger derzeit inne habe, auf fünf Zähler zu verkürzen. Gelingt hingegen kein Heimsieg, dürfte der erste Bundesliga-Abstieg kaum noch zu verhindern sein. Schlimmer noch: Verlieren die Hanseaten gegen das Team aus dem Breisgau und gewinnen Mainz (in Augsburg) und Wolfsburg (in Mönchengladbach), könnte der direkte Abstieg bereits an diesem Spieltag besiegelt sein.

In der 2. Liga ist der VfL Bochum bereits am heutigen Freitag gefordert. Um 18.30 Uhr ist Anstoß in Fürth, das auf Platz 14 steht, aber genauso viele Punkte hat wie die Teams auf den Plätzen 16,15 und 13! Die Vorzeichen sind also klar: Die „Klettblätter“ müssen punkten, während der VfL punkten möchte. Am liebsten wieder dreifach. Gelingt der nächste Sieg, es wäre der fünfte (!) in Serie, könnte Holstein Kiel wieder unter Druck gesetzt werden. Kiel belegt mit 49 Punkten derzeit den Relegationsrang drei und empfängt am Montagabend den Tabellenzweiten Nürnberg (51).

Zwei Punkte vor den Nürnbergern steht die Fortuna aus Düsseldorf, die am Sonntag den Tabellensiebten FC Ingolstadt empfängt. Ob die schwarze Serie des Tabellenführers endlich endet? Die vergangenen drei Partien hat Düsseldorf allesamt verloren. Ingolstadt hingegen ist seit fünf Partien ohne Niederlage (drei Remis).

Nicht weniger eng und spannend geht es zwischen Erzgebirge Aue und dem MSV Duisburg zu. Die Duisburger, die noch zu Jahresbeginn am Relegationsplatz drei schnupperten, sind völlig von der Rolle. Fünf der vergangenen sechs Partien wurden allesamt verloren (ein Unentschieden). Der letzte Sieg datiert vom 24. Februar. Einer von zwei in den vergangenen zehn Partien. Anders Aue, das zwei Punkte besser als der MSV in den Tabelle steht und nur zwei der vergangenen zehn Partien verlor (vier Siege).

Autor:

Redaktion Steilpass aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen