Hüpfburg lockt Wickeder Kinder: 24. Sommerferienspiele laufen in der JFS Bremmenstraße

Zum Start der Ferienspiele in Wickede jubeln Kinder, Mitarbeiter und Unterstützer vor der Jugendfreizeitstätte Bremmenstraße.
3Bilder
  • Zum Start der Ferienspiele in Wickede jubeln Kinder, Mitarbeiter und Unterstützer vor der Jugendfreizeitstätte Bremmenstraße.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Tobias Weskamp
Wo: Jugendfreizeitstätte Wickede, Bremmenstraße 8, 44319 Dortmund auf Karte anzeigen

Körbe flechten, Bungee Run und Handytaschen basteln - beim 24. Ferienspaß in der Wickeder Jugendfreizeitstätte (JFS) an der Bremmenstraße 8 können sich die kleinen Besucher wieder über jede Menge bewährte, aber auch neue Angebote freuen.

Viele Angebote des Ferienspaßes richten sich an die Kreativität der kleinen Besucher. Die JFS hat wie in den vergangenen Jahren einen Kreativstand aufgebaut, an dem es vormittags und nachmittags wechselnde Angebote gibt; ein kostenfreies und eines, für das ein kleiner Unkostenbeitrag im Centbereich nötig ist, wie Sina Franke, stellvertretende Leiterin der JFS, erklärt. Gebastelt werden unter anderem Bilderrahmen, Handytaschen, T-Shirts und Schlüsselanhänger. „Und Fächer, das ist bei dem Wetter genau richtig.“ Letizia (12) will am Kreativstand ein T-Shirt gestalten. „Ich habe mir schon ein Motiv überlegt“, erzählt sie. Die Wickederin kommt jedes Jahr zum Ferienspaß. Nico, ebenfalls zwölf, freut sich vor allem auf die Hüpfburg und aufs Kistenklettern. Er hilft aber auch bei Auf- und Abbau der Ferienspiele. "Er ist unser ehrenamtlicher Nachwuchs", freut sich Sina Franke. Sie rechnet mit durchschnittlich 100 bis 140 Kindern jeden Tag.

Besonders beliebt ist die Korbflechterwerkstatt im Keller der JFS. Unter Anleitung von Mitarbeiterin Anna Kolodziej fertigen die Kinder unter anderem Stifthalter oder Obstkörbe. „Sie lernen ziemlich schnell, wie das geht“, erklärt Anna Kolodziej. Die Idee zum Korbflechten hatte Sina Franke. Zwischen den Klettergerüsten wurde eine Wasserbaustelle aufgebaut, die bei dem Wetter sehr beliebt ist, wie Sina Franke bestätigt.

Eröffnet wurden die Ferienspiele von Friedhelm Sohn, Vorsitzender im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie. „Ich bin Politiker im Rat der Stadt. Ist aber nicht schlimm“, stellte er sich den Kindern mit Augenzwinkern vor. Er wohnt in Wickede. "Daher freue ich mich immer, wenn Stephan mich einlädt“, sagt er an JFS-Leiter Stephan Kühl gerichtet. Besonders lobt er, dass die Ferienspiele von der AWO, der Bezirksvertretung und der Sparkasse unterstützt werden. Der Applaus der anwesenden Kinder gibt ihm Recht.

Neu ist das Elterncafé, das von 12.30 bis 15.30 Uhr geöffnet hat. "Die Eltern können dort für 50 Cent Kaffee bekommen", so Sina Franke. Bei den Kindern beliebt ist auch der Bungee-Fun-Run. Dieser musste allerdings am Nachmittag pausieren, da die Sonne ihn mittlerweile zu sehr aufgeheizt hatte. "Die Kinder laufen ja barfuß darauf“, erklärt Sina Franke. Die Hüpfburg ist zum Glück nicht betroffen: Munter springen die Kinder in ihr herum. Pedalos und Stelzen stehen auch zur Verfügung.

Kostenfreies Trinkwasser, das es in bunten Bechern gibt, steht den Kindern zur Verfügung und ist bei den heißen Temperaturen sehr begehrt. Mittagessen gibt es täglich um 12 Uhr. Unter anderem stehen Nudeln mit Tomatensauce und überbackener Toast auf dem Speiseplan. Bezahlt werden müssen lediglich 50 Cent. Den großen Abschluss bildet wie jedes Jahr der Freitagnachmittag mit dem Glücksrad, bei dem die Kinder viele Preise gewinnen können.

Für die Wickeder Ferienspiele muss sich keiner anmelden. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen