Ausstellung der Hamburger Künstlerin im Atelier Anschnitt ( Vernissage 24.2., 11 Uhr)

"Zu viel Gepäck"

Hat jemand den Nächsten gesehen?

Der Titel der Ausstellung wirft schon im voraus Fragen auf, und genau darum geht es hier: um Fragen. In ihrer künstlerischen Arbeit bezieht die Hamburger Künstlerin Ele Runge sich immer und ausnahmslos auf die Menschen, deren innerliche, emotionale Komponenten wie auch auf die äußerlichen, also sozialen und politischen Komponenten. Der Nächste, das ist nicht zwangsläufig derjenige, der einem vordergründig am nächsten steht, und auch die Frage nach dem 'gesehen haben' zielt eher auf Begriffe wie hinsehen, wahrnehmen, Achtung erweisen.
In ihrer Ausstellung in der Galerie Anschnitt in Dortmund Hörde zeigt Ele Runge groß- und kleinformatige Fotocollagen, Kohlezeichnungen auf Holz sowie Objekte aus Draht und Wellpappen. Allen diesen Arbeiten gemeinsam ist der Auftritt einer oder mehrerer kleiner Kunststoff-Figuren, die das jeweilige Thema der verschiedenen Bilder- oder Objektserien konkretisieren.
Da wären zum Beispiel die Verflechtungen von Menschen, in unterschiedlichen Lebenssituationen miteinander verwoben, wie in den Fotocollagen der Serie 'carpets' dargestelt. Oder auch die Frage nach Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortlichkeit, behandelt in der Bilderserie 'Im Räderwerk' nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Jean-Paul Sartre. Äußerst filigrane Objekte zu den Themen 'zu viel Gepäck' oder 'tiefer Staat' ergänzen die Ausstellung. Wegen ihrer zum Teil großen Detailfülle, erfordern die Arbeiten der Hamburger Künstlerin genaues Hinsehen und vielleicht ein Zur-Seite-Treten, um neue Blickwinkel zu erschließen.

Autor:

Tanja Moszyk aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.