Boxsportförderer Udo Kehl verstorben

Juwelier Udo Kehl mit der DBS-Förderurkunde.
  • Juwelier Udo Kehl mit der DBS-Förderurkunde.
  • hochgeladen von Dieter Schumann

                                                                                        

Der langjährige Freund und Förderer des Dortmunder Boxsport 20/50 Udo Kehl ist am Mittwoch, dem 13.Dezember 2017, im Alter von 73 Jahren verstorben. Viele Jahre stand er dem Traditionsverein zur Seite.
Der Ex-Juwelier, der 2012 in seinem Geschäft an der Lütge Brückstraße überfallen wurde, gab danach seinTätigkeit auf.

Viele Jahre war er Vorstandsmitglied im RuMC „Sturm“ Hombruch 1925 e.V. Bei den Dortmunder 6-Tage-Rennen in der Westfalenhalle 1 stellte er sich als Zeitnehmer zur Verfügung. Eine Tätigkeit, die immer volle Konzentration erforderte.
Als bekannter Juwelier sponserte er viele Vereine und Verbände. Vom Dortmunder Boxsport 20/50 erhielt er die besondere Förderurkunde und wurde mit der Goldenen Vereins-Ehrennadel ausgezeichnet.
Der Dortmunder Sport verliert mit Udo Kehl einen guten Freund und Förderer des Amateur-Sports.

Ring frei!
Dieter Schumann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen