Goethe-Turnerinnen auf dem Weg nach Berlin?

Da greift Hand in Hand: Die älteren Turnerinnen betreuen die jüngeren: Gemeinsam geht alles besser. Eileen Schäfer und Mara Steinborn führten die junge Goethe-Riege mit v.l.: Ronja Siebert, Zoe Lüdtke, Marie Neumann, Sophie Utsch und Annika Burghardt zum Sieg
10Bilder
  • Da greift Hand in Hand: Die älteren Turnerinnen betreuen die jüngeren: Gemeinsam geht alles besser. Eileen Schäfer und Mara Steinborn führten die junge Goethe-Riege mit v.l.: Ronja Siebert, Zoe Lüdtke, Marie Neumann, Sophie Utsch und Annika Burghardt zum Sieg
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Süd

Die Goethe-Turnerinnen Zoe Lüdtke, Sophie Utsch, Ronja Siebert, Annika Burghardt und Marie Neumann qualifizierten sich im Rahmen des Sportfestes der Schulen/"Jugend trainiert für Olympia" eindrucksvoll für die Landesmeisterschaft kommenden Donnerstag in der Landesturnschule Hamm/Oberwerries.

Dort müssen sie dann gegen neun Mannschaften, nämlich die jeweils zwei besten Qualifikanten aus den fünf Regierungsbezirken antreten. Der Sieger der Landesmeisterschaft kommt ins Bundesfinale nach Berlin.

Für die Goethe-Mädchen wird die nächste Etappe kein leichtes Unterfangen, denn der Regierungsbezirk Detmold hat mit dem Team des Dietrich-Grabbe-Gymnasiums in den letzten Jahren regelmäßig die Fahrkarte nach Berlin gelöst.
Das Grabbe-Gymnasium verfügt - ähnlich wie das Goethe-Gymnasium - über eine enge Anbindung an ein Leistungszentrum im Turnen.

Die zweite Mannschaft des Hörder Gymnasiums mit Leonie Pukiewic, Melanie Schulte, Lea Winter, Viktoria Muth und Lissa Onysymova sowie Emma Pötter, Onye Chime und Finja Prodröhl belegte einen guten vierten Rang hinter den Teams aus Erwitte und Schmallenberg.

Die Mädchen hatten - zusammen mit zwei Jungen-Mannschaften aus Erwitte und dem siegerländischen Neunkirchen - die Gelegenheit, als erste die neuen Sportgeräte in der neuen Sporthalle des Goethe-Gymnasiums zu testen, und fühlten sich rundum wohl. Sichtlich stolz agierten die schuleigenen Kampfrichter, Riegenführer und Sporthelfer, die den harmonischen Verlauf der Erstlings-Veranstaltung sicherten.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Süd aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.