U13-Volleyball-Jungen des TV Hörde überzeugen bei Westdeutscher Meisterschaft

Die U13 Volleyball-Jungen des TV Hörde gehören auch in diesem Jahr zu den besten neun Mannschaften der westdeutschen Volleyball-Jugend. Bei den westdeutschen Meisterschaften in Bielefeld belegten die Hörder Jungen, die noch im Vorjahr in fast identischer Besetzung bei der U12 die Westdeutsche Vizemeisterschaft gewonnen hatten, zwar nur den siebten Platz, konnten aber dennoch überzeugen.

Im Auftaktspiel gegen den Titelfavoriten und späteren Vizemeister TSC Münster-Gievenbeck zeigten die Hörder Jungen die wohl beste Saisonleistung, agierten flink und spielten taktisch klug. Der auf den Kanaren urlaubende Stützpunktleiter und Cheftrainer Wolfgang Goeke hätte seine helle Freude am Spiel seiner Schützlinge gehabt. Nach der knappen 1:2 Niederlage freuten sich Jungtrainer Ivan Rouev und sein Co-Trainer Christian Fuß über das Lob eines ehemaligen Hörder Jugendspielers. Lucas Richter-Sotero, seit seinem Studium in Münster Trainer des TSC Münster, zeigte sich vom Kampfgeist der Hörder beeindruckt. Nach einer unerwarteten 0:2 Niederlage gegen den Rheinlandvertreter TV Rheinbach konnten sich die Hörder Talente mit glatten 2:0 Siegen über den Ausrichter Post Telekom SV Bielefeld und den TuB Bocholt rehabilitieren.

TVH: Marcelo Benning, Daniel Durm, Marian Greven, Ferry Skolny, Tim Stöber und Lenz Weinreich
Trainer: Ivan Rouev

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen