Volleyball-U12-Jungen stürmen als frisch gekürter Bezirksmeister zur Westdeutschen Meisterschaft

Am Landesleistungsstützpunkt des Westdeutschen Volleyball-Verbandes wird im Dortmunder Süden vorbildliche Jugendarbeit geleistet. Der TV Hörde lieferte jetzt wieder einen eindrucksvollen Nachweis seiner exzellenten Nachwuchsarbeit. Die U12-Jungen des TVH, im Vorjahr Westdeutscher Vizemeister, gewannen jetzt in Werne ohne Satzverlust die Bezirksmeisterschaft Westfalen-Süd und damit automatisch das Startrecht bei den Westdeutschen Meisterschaften, die am 23. Juni 2012 vom TuS Lintfort in Ratingen ausgerichtet werden.

Die vom 16-Jährigen Nachwuchstrainer und Goethe-Gymnasiasten Ivan Rouev trainierten und von seinem Co-Trainer Christian Fuß betreuten Hörder Jungen fertigten in der Vorrunde TB Höntrop 3 und RC Sorpesee im Schnelldurchgang ab. Nach einem ebenso schnellen 2:0 im Halbfinale gegen TB Höntrop 2 stürmten die jüngsten Schützlinge des urlaubenden Cheftrainers Wolfgang Goeke ins Finale, wo die erste Mannschaft der Höntroper mit 2:0 (15:5, 15:6) geschlagen wurde. Auch die zweite Mannschaft des TVH stand als Dritter auf dem Siegertreppchen.

TV Hörde I: Jannik Kleff, Jakob Köster, Noah Döhlert und Tim Stöber
TV Hörde II: Jonas Bennet, Philipp Funke, Cornelius Bußmann und Pascal Doros

Autor:

Klaus Wilke aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen