100 Jahre Feuerwehr in Persebeck

Im Kreise illustrer Gäste wie Miniter a. d. Franz-Josef Kniola und Bezirksbürgermeister Hans Semmler feierten die Persebecker Feuerwehrmänner ihre Löschgruppe.
9Bilder
  • Im Kreise illustrer Gäste wie Miniter a. d. Franz-Josef Kniola und Bezirksbürgermeister Hans Semmler feierten die Persebecker Feuerwehrmänner ihre Löschgruppe.
  • Foto: Klinke
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Süd

Seit 100 Jahren können sich die Persebecker auf „ihre“ Feuerwehr verlassen. Das wird auch in Zuklunft so bleiben - auch wenn sich das Aufgabengebiet der modernen Feuerwehr stark verändert hat.

Mit einem Festakt zum 100-jährigen Bestehen der Freiwillige Feuerwehr im Dortmunder Stadtteil Persebeck feierten sowohl die Mitglieder des Löschzuges als auch zahlreiche geladene Gäste dieses denkwürdige Jubiläum.
Gefeiert wurde standesgemäß im freigeräumten Gerätehaus an der Kruckeler Straße, wo der bisherige Löschzugführer und Brandinspektor André Lüddecke die ersten Wort an die zahlreich erschienen Gäste richtete. Danach hatte Bezirksbürgermeister Hans Semmler das Wort. Er betonte die große Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr und bedankte sich ausdrücklich bei den Wehrleuten für ihr freiwilliges Engagement, das heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr sei.

Diesen Worten schloss sich auch Staatsminister a. D. Franz-Josef Kniola an, der 40 Jahre in Persebeck gelebt hat. Er wies zudem darauf hin, wie sehr sich die Freiwillige Feuerwehr in Persebeck in den vergangenen Jahren verändert hat und nunmehr nich tmehr „nur“ zur Brandbekämpfung ausrückt, sondern auch Hilfeleistungen bei besonderen Einsatzlagen anbeitet. Mit einem Behandlungsplatz, einer „First-Resonder-Einheit“ und einer Löschwasserversorgungskomponente für Großschadenslagen sit die Persebecker Wehr fit für die Herausforderugnen der Zukunft.
Im Rahmen der Feierlichkeit fand außerdem ein Wechsel in der Löschzugführung statt. Brandinspektor André Lüddecke trat aus beruflichen Gründen als Löschzugführer zurück, wird jedoch als erster stellvertretender Löschzugführer weiter zur Verfügung stehen. Brandoberinspektor Sven Stämmler wurde vom Stellvertreter zum Löschzugführer ernannt. Brandmeister Matthias Müller wird als zweiter stellvertretender Löschzugführer in Zukunft die Arbeit der Löschzugführung unterstützen.

Desweiteren dürfen sich zahlreiche Mitglieder über Beförderungen freuen. Christian Schoffer, Oliver Hofheinz, Tobias Spliethove und Severin Vonheder werden zum Feuerwehrmann, Alexander Mowe zur Unterbrandmeisterin, Fabian Stangier und David Biwo zum Unterbrandmeister, Matthias Müller zum Brandmeister und Michael Diesselberg und Timo Loscha zum Oberbrandmeister ernannt.

Natürlich wollen die Wehrleute nicht nur hinter geschlossenen Türen feiern: Am Samstag, 29. Juni, findet im Rahmen der 100-Jahr-Feier ein Tag der offenen Tür im Feuerwehrhaus an der Kruckeler Straße in Persebeck statt, wo dann gemeinsam mit den Bürgern das Jubiläum gefeiert wird. (eb)

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Süd aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen