OB Geisel: Handle nun noch schneller, entschlossener, konsequenter – zum Wohle Düsseldorfs!

Düsseldorf, 17. März 2020, 11.30h

„Nachdem der Oberbürgermeister und die Stadtspitze in den letzten Tagen richtige Entscheidungen zum Wohle Düsseldorfs getroffen haben – auch, weil unsere Fraktion ihn durch Anschreiben auf den richtigen Weg brachte –, sind nun weitere Punkte umzusetzen“, so Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER.

„Wir fordern, dass der OB nun noch schneller, entschlossener und konsequenter handelt – zum Wohle Düsseldorfs!

Erstens: Alle Geschäfte, die nicht zwingend zur Erhaltung der Daseinsvorsorge notwendig sind, sind ab Dienstag, dem 17. März 2020 um 20.00Uhr für die nächsten Wochen vollständig zu schließen.

Zweitens: Geschäfte, die zur Erhaltung der Daseinsvorsorge notwendig sind, also Arztpraxen und Apotheken, Drogerien, Geldinstitute, Lebensmittel-, Gartenbau- und Tierbedarfsgeschäfte, Sanitätshäuser, Optiker und Tankstellen dürfen jeden Kalendertag öffnen, sollen aber ihre Zugänge für Kunden so beschränken, dass ein Mindestabstand von 1,50 Meter von Person zu Person eingehalten wird.

Personen, die bisher über die Düsseldorfer Tafeln unterstützt wurden, erhalten diese Hilfe weiterhin und wenden sich bitte an die Telefonnummer 0211 8998999.

Drittens: Speiselokale aller Art dürfen nur noch von 6 bis 15 Uhr für Gäste geöffnet sein. Im Innenbereich soll es Mindestabstände von 1,50 Metern zwischen den Gästen geben. Im Zeitraum von 15 bis 6 Uhr ist der Verkauf ausschließlich am Außer-Haus-Schalter oder durch Lieferdienste erlaubt.

Viertens: Die Corona-Nothilfe der Landeshauptstadt Düsseldorf ist unverzüglich von 500.000,- Euro auf 50 Millionen Euro zu erhöhen. Damit soll allen Firmen, Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Selbständigen geholfen werden, die durch die Beschränkungen gehindert werden, Umsätze zu erzielen. Damit sollen Arbeitsplätze erhalten bleiben und von den Arbeitgebern weiterhin bezahlt werden können. Gewerbesteuervorauszahlungen sollen auf Antrag und nach Prüfung ihrer Begründung, wenn nötig auch für den Termin 15.02.2020, zinslos gestundet werden.

Fünftens: Der Flughafen, die Bahnhöfe und die Rheinbahn sollen ihre Betriebe weitestgehend einstellen. Konkret bedeutet dies, dass nur noch die Flüge stattfinden, und die Züge fahren. die zur Erhaltung der Daseinsvorsorge zwingend notwendig sind. Die Rheinbahn reduziert ihr Angebot weiter und fährt ab Freitag, dem 20.03.2020 mit nur noch einer Verbindung je Bus, Bahn und Richtung in der Stunde, dann aber rund um die Uhr, also 24/7.

Diese massiven Einschränkungen fordert die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in Verantwortung für alle Düsseldorfer, die gesunden und die vorerkrankten, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus möglichst nachhaltig zu verflachen, um das Gesundheitssystem arbeitsfähig zu halten und, damit Düsseldorf nach Bewältigung der Corona-Krise schnellstmöglich zu alter Kraft und Stärke zurückkehren kann.“

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen