Initiativen der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in Ratssitzung
Tiertodesfälle und Garath 2.0

Rathaus Düsseldorf___(c)www.duesseldorf.de

Düsseldorf, 28. August 2019

In der Stadtratssitzung am 29. August 2019 fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER nach den extrem vielen Tiertodesfällen im Sommer 2019 die Verwaltung, wieviele Tiere gestorben sind, was die Stadt vor Beginn des Sommers geplant und dann getan hat und wie sie reahgierte, als bekannt wurde, das alles nicht ausreichte.

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Uns erreichten Berichte von kranken und toten Enten in den Gewässern Düsseldorfs, mangelernährte Kaninchen im IHZ-Park, Abschuss von Rabenkrähen im nördlichen Hofgarten, eingesperrte und zum Teil verhungerte Tauben am ISS Dome. Das alles ist einer Stadt wie Düsseldorf nicht würdig. Es verstößt gegen das Tierschutzgesetz und Artikel 20a Grundgesetz. Wir wollen wissen, was die Verwaltung getan hat bzw. kurzfristig tut, um die Tiere zu schützen.“

Außerdem haben wir zu Garath 2.0 einen Änderungsantrag gestellt.
Ratsherr Dr. Ulrich Wlecke: „Die Vorlage der Verwaltung, in Garath den Wandel gestalten zu wollen und ein Konzept für Freiraum und ergänzendes Wohnen zu beschließen, trifft fast vollständig auf die Zustimmung der Bürger vor Ort und unserer Fraktion. Für zwei Flächen gilt dies allerdings nicht, nämlich für „Am Kapeller Feld 60“ und „Am Buchholzer Busch“. Die Brger haben mehrfach klar und deutlich erklärt, warum diese Flächen ungeeignet sind. Wir hoffen, dass sich auch Vertreter anderer in den Stadtrat gewählten Parteien den Argumenten der Bürger anschließen und das diese zwei Flächen aus der Verwaltungsvorlage herausgenommen werden.“

Autor:

Alexander (FREIE WÄHLER) Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen