Datenschutz und Google
Tolerieren wir das Ausspähen von Google Analytics

2Bilder

Wer hat noch nicht ungefragt Werbung erhalten?

Datenschutzaktivist Max Schrems hat einen weiteren Sieg errungen. Die österreichische Datenschutzbehörde hat festgestellt, dass die Nutzung des US-Webanalyse-Dienstes wegen der Datenübermittlung in die USA rechtswidrig ist. Und wenn schon, Google holt sich die Daten von den Homepage´s.

Will der Betreiber eine Auswertung, wie viele Besucher waren auf seiner Seite, will Google Geld.

Ehrenamtliche Informanten werden so blockiert - Geld ist Macht -.

Je besser die Seiten besucht werden, je mehr Datenspuren werden hinterlassen, je höher steigt der Grund-Preis. Jeder Klick wird registriert und zusammengeführt.  Die Daten werden zu Werbungszwecken verkauft. So funktioniert die freie Marktwirtschaft.

Der Bürgerschutz vor Datenklau wird in Österreich eher gesehen.  Bisher ist leider nur ein Teilsieg erfolgt. Hier geht es, dank Heise-online, zum Bescheid

US-Geheimdienste lesen mit und der Bundesnachrichtendienst und andere? 

Wie wird sich die neue Bundesregierung verhalten. Ob wir es erfahren? Das Europaparlament ist für den Schutz im Sinne des Beschwerdeführers.

Autor:

Siegfried Räbiger aus Oberhausen

Webseite von Siegfried Räbiger
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.