DSGVO

Beiträge zum Thema DSGVO

Politik

Angezettelt: Warum Einschulungsfotos nicht mehr in lokalen Zeitungen erscheinen.
So viel ist sicher: Gedankenlose Post- und Daddelsucht ist schuld an aktuellen Foto- und Videoverboten

Zwei Dinge laufen einander völlig zuwider: die Datenschutzgrundverordnung und das Internet. Man könnte auch sagen, die DSGVO ist der verzweifelte amtliche Versuch, die oft völlig hirnlose, zumeist jedenfalls recht unkritische Daddelsucht etlicher Internetnutzer in geregelte Bahnen zu lenken. Neuestes Beispiel, das unter anderem auch in Wesel und Umgebung aufreizende Wirkung entfaltet: Einschulungsfotos! So hat eine ganze Reihe von Schulen (Beispiele: Bislich, Flüren, Hamminkeln,...

  • Wesel
  • 01.09.19
  •  8
  •  4
Politik
Bei der Einschulung fotografieren oder nicht? Diese Frage stellte sich 1967 noch nicht.

Datenschutz sorgt für Verunsicherung
In Castrop-Rauxel sind Foto-Verbote bei der Einschulung kein Thema

Der erste Schultag ist ein großer Tag im Leben eines Kindes, der gern von Eltern zur Erinnerung im Bild festgehalten wird. Doch seit im Mai 2018 die Datenschutzgrundverordnung in Kraft trat, herrscht Verunsicherung bei einigen Schulen und Eltern in Deutschland. Zum Teil wird das Fotografieren gänzlich verboten. In Castrop-Rauxel scheinen sich die I-Dötzchen aber weiterhin auf ihre fotografischen Erinnerungen freuen zu dürfen. "Bislang gab es bei uns kein Verbot, und auch diesmal ist keines...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.08.19
Ratgeber
Nur die Schultüte ist zu erkennen: Sieht so die Zukunft des Einschulungsfotos aus?

DSGVO-Verwirrung bei der Einschulung
Erster Schultag: Was darf man überhaupt noch fotografieren?

Im klassischen Familienalbum darf das Foto vom ersten Schultag mit der Schultüte so wenig fehlen wie das erste Babyfoto und die Bilder von der Taufe. Doch seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 sind viele Eltern verunsichert – und Schulen für das Thema sensibilisiert: Darf man bei der Einschulung noch fotografieren? Ist das erste Klassenfoto noch erlaubt? Was ist mit Schulfesten? Und Klassenausflügen? Fragen und Antworten zum Thema: 1.) Die wichtigste alle...

  • Gladbeck
  • 20.08.19
  •  10
  •  1
Politik
Frank Murmann ist selbst Vorsitzender des Herzsportvereins in Unna und freut sich daher doppelt über die Anpassung der DSGVO.

Datenschutzbeauftragter erst ab 20 Mitarbeitern nötig
DSGVO: Erleichterung für Mittelständler und Vereine

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung im Kreis Unna (MIT) begrüßt die Einigung in der Großen Koalition auf eine mittelstandsfreundlichere Datenschutzregulierung. „Unternehmen und Vereine müssen jetzt erst ab 20 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten benennen. Das ist eine große Erleichterung für unseren Mittelstand und die Ehrenamtlichen in Vereinen und Verbänden“, sagt Frank Murmann, MIT-Kreisvorsitzender. Die CDU habe durchsetzen können, dass die schon lange vor der...

  • Unna
  • 02.07.19
Ratgeber
Vertreter der Verbraucherzentrale, der Stadtverwaltung, der Ratsfraktionen und der Ortsarbeitsgemeinschaft der Verbraucher trafen sich zur Jahresbilanz.

Anfragen werden komplexer
Verbraucherzentrale blickt auf das Jahr 2018 zurück

Die Anfragen der Bürger bei der Verbraucherzentrale Castrop-Rauxel werden komplexer und anspruchsvoller. Dies sagte Leiterin Rose Sommer, als sie den Jahresbericht 2018 der Verbraucherschützer vorstellte. Die komplexeren Anfragen gehen darauf zurück, dass es „immer verrücktere Vertragskonstruktionen“ gebe, in denen etwa der Abschluss über die Stromlieferung mit dem Kauf einer Waschmaschine kombiniert werde. „Da müssen auch wir richtig puzzeln, um den Verbrauchern zu helfen“, so...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.06.19
Ratgeber

EU-DSGVO: Wie man seinen Verein vor unerwartetem Schaden schützen kann
"Pro Mittelstand" lädt ein zur Versammlung - Thema Datenschutzverordnung

Dieses Angebot sollten möglichst alle Vereinsvertreter wahrnehmen. Es geht um rechtlich Inhalte, die möglicherweise Schaden vom Verein abwenden könnten.   Pro Mittelstand Hamminkeln e.V. lädt ein zur einer Info-Veranstaltung zum Thema „Datenschutz im Verein - Das sollten Sie wissen und umsetzen!“. Diese Veranstaltung soll über die Pflichten und Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Vereine aufklären.  Wussten Sie, das ein paar nette Fotos, die bei der letzten Sportveranstaltung gemacht wurden,...

  • Hamminkeln
  • 12.03.19
Ratgeber
Die Rechtsanwältin und Zertifizierte Datenschutzbeauftragte Frau Dr. Romy Latka aus Kleve resümierte über sechs Monate DSGVO. Eine Veranstaltung, zu der die Wirtschaftsförderung der Stadt Xanten die Gewerbetreibenden eingeladen hatte
13 Bilder

Sechs Monate DSGVO
Stadt Xanten lud Unternehmer zur Vortragsveranstaltung ein

Rechtsanwältin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte Dr. Romy Latka informierte Etwa ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU in Kraft trat. Die Veröffentlichung sorgte für viel Unsicherheit unter den Gewerbetreibenden aber auch unter vielen Privatleuten. „Dabei“, so die Referentin Frau Dr. Romy Latka, „sind wir von der ursprünglichen Idee der Vereinheitlichung des Datenschutzes in Europa und sogar im eigenen Land weit entfernt“. So...

  • Xanten
  • 11.12.18
Ratgeber

Datenschutz: eine Klingel ohne Name?

Sind auch Sie - so wie ich - mächtig genervt von der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die vor einigen Monaten in Kraft getreten ist? Klar, der Schutz der Daten ist so unwichtig nicht und damit sollte auch kein Schindluder getrieben werden. Doch die Flut der Formulare und der juristischen Fallen ist seitdem so groß, dass nun vieles unklarer ist als in Zeiten vor der Verordnung. Nur die Anwälte, die sich auf das Abmahnen spezialisiert haben, wird's freuen: Sie bekommen ein ganz neues...

  • Essen-West
  • 24.10.18
  •  2
Ratgeber

Neue Datenschutzverordnung: Finger weg von dubiosen Faxen

Der Kriminalpräventive Rat Langenfeld weist Gewerbetreibende, Vereine, Verbände und Unternehmer auf Fax-Angebote im Zusammenhang mit der neuen Datenschutzgrundverordnung hin. Offenbar nutzen findige Anbieter die in den letzten Monaten entstandene Unsicherheit bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung. Auf den ersten Blick erwecken die über Adressdateien wahllos versendeten Schreiben den Eindruck, dass die Empfänger aus datenschutzrechtlichen Gründen verpflichtet wären, das...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.10.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

DSGVO: 100 Tage nach dem Beschluss - wie läuft es? IHK bietet Workshop zur EU-Datenschutzgrundverordnung an

Am 25. Mai 2018 endete die zweijährige Übergangsfrist für die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), sodass seit diesem Zeitpunkt in allen EU-Staaten die gleichen datenschutzrechtlichen Standards gelten. Zwar ist Datenschutz in Deutschland nichts Neues, die EU-DSGVO schafft aber ein neues und weit umfangreicheres Rechtsregime. Die IHK Arnsberg bietet am 31. August einen Workshop zu diesem Thema an. So sind u. a. die Rechte der betroffenen Personen gestärkt und...

  • Arnsberg
  • 19.08.18
  •  1
Überregionales

Mehrarbeit beim Zeugnisschreiben: Datenschutzgrundverordnung sorgt für Änderungen in den Schulen

Das Schuljahr ist fast zu Ende; die Zeugnisvergabe steht nächste Woche an. Früher war es nicht unüblich, dass Klassenlehrer die Zeugnisse zuhause schrieben. Seitdem die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai in Kraft getreten ist, reagieren die Schulen darauf und handhaben das Zeugnisschreiben nun anders – auch in Castrop-Rauxel. „Das wird jetzt in der Schule erledigt“, erklärt Violetta Kroll-Baues, Leiterin der Willy-Brandt-Gesamtschule. Vorher schrieben die Lehrer die Zeugnisse zum...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.07.18
Ratgeber
Bürgermeister Rajko Kravanja (2.v.r.), Vertreter einiger Ratsfraktionen sowie Susanne Voss (5.v.r.), Leiterin der Beratungsstelle, Energieberaterin Anke Hormel (3.v.r.) und Beate Hollands-Lohölter (4.v.r.), Regionalleitung Verbraucherzentrale. Foto: pra

Verbraucherzentrale Castrop-Rauxel war auch 2017 voll am Ball

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht vor der Tür. Passend dazu präsentierte die Verbraucherzentrale Castrop-Rauxel ihren Jahresbericht ganz im Stil eines Fußballtrainers. In der Beratungstelle an der Mühlengasse 4 fand der Rückblick vor einer Stellwand mit Fußballfeld und der Verwendung vieler fußballspezifischen Begriffe statt. "2017 hatten wir 9.000 ,Zuschauer' und 2.000 ,Auswärtsspiele'", erläuterte Susanne Voss, Leiterin der Beratungsstelle in Castrop-Rauxel und bezog sich...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.06.18
Ratgeber

Die erfrischend andere DSGVO-Ermutigungspredigt

Trostspender für DSGVO-Angstgeplagte, philosophische Betrachung unter Einbeziehung von Musik und Streichfett, ausgewählte Gesetzestexte und eine Liebeserklärung an alle Lokalkompass-FotografInnen. Alles in Einem, Eines für Alle. …andächtige Stille, erwartungsvolle Sitzreihen, dann eine hallende, sonore Stimme… Liebe Lokalkompass-Gemeinde, es freut mich, sie hier so zahlreich versammelt zu sehen. Mir wurde von verschiedenen Seiten die Sorge zugetragen, dass große Verunsicherung in den...

  • Wesel
  • 05.06.18
  •  3
  •  4
Überregionales
Jonglieren können wir auch.
25 Bilder

Lokales aus Bochum : BürgerReporter DSGVO gestört?

Erwecken Sie den Profi in sich. Berichten Sie über ihre Heimat oder die weite Welt. Smartphone gezückt. Foto gemacht. Text geschrieben. Passt.  Als BürgerReporter sind wir immer vor Ort. Überlegen was könnte den Mitbürger interessieren. Was passiert in unserem Ort welche Veranstaltungen werden angeboten und vieles mehr. Plötzlich : Mitgestalten als BürgerReporter scheint schwieriger geworden. Klar haben wir nach wie vor Lust auf Reportagen und Berichte - fangen gerne...

  • Bochum
  • 02.06.18
  •  29
  •  15
Politik
Cookies verfolgen auf Schritt und Klick

DSGV•OMG!

Ab jetzt ist die europäische Menschheit informationell zivilisiert worden! Bis zum 25.05. waren wir unbedarfte Wilde, die ein Buch über Datenschutz aus Angst vor dem Unbekannten ins Gefrierfach geworfen hätten, in der Hoffnung, dass nach 48 Stunden alle Unverständlichkeiten zwischen den Buchstaben abgestorben wären. Ab jetzt sind wir Mündige über unser Datenreich, ehrwürdige Verwalter des Wissenswerten unserer kleinen, engmaschig verdateten Welt. Ab jetzt wird alles gut! Früher...

  • Wesel
  • 31.05.18
  •  7
  •  8
Kultur
22 Bilder

Der Mann mit dem Rautenpullunder war da

DSGVO präsentiert - sächsi forever. Der dünne Mann mit dem Rautenpullunder und dem wirren Haupthaar aus Sachsen, trat letztens in der Rheinhausenhalle von Duisburg auf. Unterstützt wurde er von einem Bassmann, Gitarrenmann und einem Orgelmann. O. S. erklärte in seinem Programm Sexy forever die Welt und ließ seine Erklärungen nach seriös angesprochenen Themen in Klamauk, Jux und Ulk untergehen. In seiner verklemmt-naiven, aber bestimmten Darstellungsart, ließ er sich zu kleinen, kontrollierten...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.05.18
  •  24
  •  3
Ratgeber

Die DSGVO und meine Rechte

Viele von uns werden zwischen Mai und Juni  E-Mails erhalten, wo Firmen ihre Informationen über deren Datenschutz versenden und in einigen Fällen wird dazu aufgerufen, in irgend etwas einzuwilligen. Doch geht es Ihnen auch so, dass da Unternehmen dabei sind oder waren, deren Existenz Ihnen bis zum Tag der  Zusendung völlig fremd waren?  Mir ging es so. Ich bekam  E-Mails von Firmen, die ich nie kannte, und wo ich mich nicht erinnern kann, mit denen je in einer Beziehung gestanden zu haben....

  • Monheim am Rhein
  • 31.05.18
  •  4
LK-Gemeinschaft
28 Bilder

WAS ÄNDERT SICH FÜR HOBBYFOTOGRAFEN? - DSGVO!!! - Was ist das denn???

Jetzt ist es in aller Munde... nix darf man, oder fast nix?!? DSGVO!!! Was ist denn das?!? Naja, das ist die neue DatenSchutzGrundVerOrdnung!!! Also... ich war ja gestern Abend bis inne Nacht unterwegs! Besser ich sage keinem wo, sonst kann das nachrecherchiert werden, wer da war und wen ich fotografiert habe! Neee... ich war schlau und habe mir ganz viel Mühe gegeben, alle Akteure des Abends die im Mittelpunkt standen, ganz undeutlich zu knipsen, dass die bloß keiner...

  • Recklinghausen
  • 26.05.18
  •  36
  •  15
Überregionales
4 Bilder

DSGVO - Eine unendliche Geschichte! To whom it concerns...

DSGVO – Ach Du mein lieber mein Vater – Ich hab’ die Faxen dicke!Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung macht mich verrückt! Von unzähligen Bestätigungsmails werde ich fast pausenlos erdrückt! Film-, TV-, Werbeproduktionsgesellschaften zuhauf geben sich ein Stelldichein, auch Internetanbieter fordern „durchlesen und akzeptieren“ kontinuierlich ein! Persönliche Daten hin sowie gespeicherte und übermittelte Daten her… bringt mir die Erkenntnis: „Daten vernichten ist gar...

  • Haltern
  • 25.05.18
  •  1
Politik
Was müssen Hobby-Fotografen und BürgerReporter wie hier Christiane Bienemann künftig beachten? Foto: Michael Bienemann / www.lokalkompass.de

DSGVO: Was ändert sich für Hobby-Fotografen?

Die Verunsicherung unter Hobby-Fotografen und BürgerReportern ist groß: Was darf ich eigentlich ab heute noch? Diese Frage stellen sich viele, denn die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in Kraft getreten. Und eines vorweg: Eine rechtssichere Antwort gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht! Während professionelle Fotografen wohl weiter unter das Medienprivileg fallen, also im Sinne der Pressefreiheit weiter ihrer Arbeit nach dem Kunsturhebergesetz (§ 22 und §23) nachgehen können...

  • Velbert
  • 25.05.18
  •  87
  •  44
Politik
Was ändert sich ab Inkrafttreten der DSGVO für Fotografen? Foto: Thomas Ruszkowski / www.lokalkompass.de

DSGVO: Was ändert sich für professionelle Fotografen?

Die Panik ist groß: Darf ich ab heute keine Fotos mehr machen, wenn darauf Menschen zu sehen sind? Benötige ich von jedem Abgebildeten eine unterschriebene Einwilligung? Diese und viele andere Fragen beschäftigen zurzeit professionelle Fotografen. Grund ist die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO), die heute in Kraft getreten ist.  Dazu teilt das Bundesministerium des Innern mit:  Das Anfertigen von Fotografien wird sich auch zukünftig auf eine - wie bislang schon - jederzeit widerrufbare...

  • Velbert
  • 25.05.18
  •  17
  •  12
Ratgeber
2 Bilder

Änderungen bei WhatsApp - was seit heute anders ist

Am heutigen Freitag (25. Mai) ist die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU in Kraft getreten. Sie sieht gesetzliche Änderungen im Bereich des Datenschutzes vor. Betroffen davon ist natürlich auch der Instant-Messaging-Dienst WhatsApp. Dieser hat gleich reagiert und das Mindestalter für die Nutzung von 13 auf 16 Jahre hoch gesetzt. Aber auch sonst hat sich für die Nutzer einiges geändert, besonders bei der Nutzung im Beruf. Kinder unter 16 Jahren benötigen fortan das Einverständnis...

  • Wesel
  • 25.05.18
  •  1
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.