Lehrstunde vom Meister Herringen

4Bilder

RESG Walsum - SK Germania Herringen 0:7 ( 0:5 )

Nicht mehr als eine Trainingseinheit war für den aktuellen Tabellenführer Germania Herringen das Auswärtsspiel in Walsum.
Wie zu erwarten war, hatten die Roten Teufel ohne Ihre gesperrten Portugiesen keine Chance gegen die eingespielten und in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Hamm.
Bereits der erste Angriff der Herringer führte schon nach wenigen Spielsekunden zum 1:0 Führungstreffer. Lucas Karschau hatte die Kugel unhaltbar für Tobi Wahlen, der in der ersten Spielhälfte das RESG-Tor hütete, ins Netz gelenkt.
Gut zu erkennen war, dass der Tabellenführer die Partie bereits früh entscheiden wollte. Die Roten Teufel kamen nur selten aus der eigenen Hälfte heraus und hatten in der Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten. Die wenigen Entlastungsangriffe der Walsumer verpufften häufig schon vor dem Herringer Strafraum aufgrund von Fehlpässen oder aggressivem Pressing der Gäste.
Nach schnellen Kontern und perfektem Passspiel hieß es nach sieben Minuten durch weitere Treffer von Kevin Karschau und Robin Schulz bereits 0:3, Stefan Gürtler markierte in der 15. Minute den vierten Treffer für sein Team.
Robin Schulz besorgte mit dem 5:0 drei Minuten vor der Pause den Halbzeitstand in der sehr einseitigen Partie, die zu diesem Zeitpunkt bereits aus Sicht beider Teams gelaufen war.
So schalteten die Gäste auch im zweiten Abschnitt einen Gang zurück, so das sich mehr und mehr gute Möglichkeiten für die RESG ergaben, aber ein aufmerksamer Gästekeeper Timo Tegethoff gönnte den Roten Teufeln an diesem Tag noch nicht einmal einen Ehrentreffer.
Auf der anderen Seite nutzte der nach der Pause eingewechselte Walsumer Torhüter Rainer Lorz seine Chance zu zeigen, das er ein guter seines Fachs ist.
Mit zahlreichen Paraden und einem parierten Freistoß von Justin Klein (nach dem 10. RESG-Teamfoul) brachte er die Herringer bis zur 45. Minute schier zur Verzweiflung.
Dann endlich gelang Marcel Stock der sechste Treffer für die Gäste, die mit dem 7:0, das allerdings erst nach der Schlusssirene fiel, erneut durch Kevin Karschau den Sack endgültig zu machten. Sportfreund Thomas Ehlert aus Recklinghausen und sein Schiedsrichterkollege Ton Sörensen aus Dordrecht, die eine faire Partie ohne Strafzeiten und Verwarnungen jederzeit souverän leiteten, hatten jedoch wohl noch nicht abgepfiffen.
Nach den nun überstandenen Rotsperren von Flavio da Silva und Pedro Queirós blickt man bei der RESG nur noch nach vorne. Im nächsten Spiel, auswärts beim Schlusslicht RHC Recklinghausen, sollen auf jeden Fall wieder drei Punkte eingefahren werden und im DRIV-Pokal ist ja auch noch alles möglich.
Am Mittwoch, den 12.03.2014 ( 20.00 Uhr ) Halle Beckersloh, ist noch einmal der RHC Basel, der sich zur Zeit auf einer Trainingsreise In Deutschland befindet, in Walsum zu Gast und beschert den Roten Teufeln ein willkommenes Freundschaftsspiel, bei dem man sich für die kommenden Aufgaben einstellen will. Interessierte Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen!

RESG: Wahlen, Lorz, Chr. Nusch, Kluge, Chr. Berg, Lukassen, St. Jostmeier,
Haas, Quabeck, Kulossek

SKG: Tegethoff, Bauckloh, Kevin Karschau (2), Lucas Karschau (1),
Liam Hages, Gürtler (1), M. Stock (1), Halfmann, J. Klein,
R. Schulz (2)

SR: Thomas Ehlert ( Recklinghausen ), Ton Sörensen ( NL - Dordrecht )

Teamfouls: RESG 12, SKG 7, Strafen/Verwarnungen: Keine

Zuschauer: 125

(Weitere Fotos auf der Facebookseite der RESG Walsum)

Autor:

Harald Quabeck aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.