U15 präsentierte sich in bester Spiellaune

RESG Walsum : SKG Herringen 5:2
RESG Walsum : HSV Krefeld 10:3
RESG Walsum : Iserlohn 3:2

Im ersten Spiel des Tages ging die junge U15 Mannschaft der RESG als klarer Favorit ins Spiel. In der Vorwoche beherrschte man den Gegner noch nach Belieben und die jungen Spieler der RESG dachten wohl das wäre ein Selbstläufer, aber es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die gut spielende SKG hielt die Partie lange offen. Aber im richtigen Moment spielte das Walsumer Team sehr konzentriert und hat die Tore geschossen. Das gab schließlich den Ausschlag zum wichtigen Sieg.

Das zweite Match ging gegen den Tabellenführer aus Krefeld. Beide Mannschaften waren sehr nervös. In den ersten Minuten war es ein Abtasten beider Teams. Die 1:0 Führung des HSV war nicht unverdient, aber etwas glücklich. Kurze Zeit später bekam Felix Röhl nach einen Foulspiel die blaue Karte. Der Fehlschuss des HSV bedeutete 2 min. in Unterzahl zu überstehen. Mit einer super Abwehrleistung und zwei blitzsauberen Kontern kam die RESG zweimal zum Torerfolg und drehte so das Spiel in eine 2:1 Führung. Man stand in der Abwehr sicher, dass Krefeld nicht ins Spiel kam um ihr Kombinationsspiel aufzuziehen und die jungen Nachwuchsteufel erhöhten wiederum durch ein Konter auf 3:1. Durch eine Unachtsamkeit auf Walsumer Seite kam Krefeld nochmals zum Torerfolg und so ging es mit 3:2 für Walsum in die Kabine. Alle fragten sich ob es in der zweiten Halbzeit weiter so ein spannendes und brisantes Spiel gibt. Man spürte beiden Mannschaften die Anspannung an. Keiner wollte einen Fehler machen. In den ersten 8 min. der zweiten Halbzeit hielten sich beide Mannschaften an die taktischen Vorgaben ihrer Trainer. Die 3:2 Führung wackelte das eine oder andere Mal, konnte aber gehalten werden. In den brenzligen Situationen zeigte der RESG Schlussmann Leon Brandt seine Klasse. Wie von einen Blitz getroffen nahmen die Walsumer plötzlich das Spiel in die Hand, machten aus jeder Torchance ein Tor und gingen mit 10:3 als Sieger vom Platz. Stolz ging das Team der RESG in die Kabine mit dem Gedanken: „Heute haben wir dem Tabellenführer ein Bein gestellt.“

Zum dritten Spiel des Tages gibt es nicht viel zu sagen. Beide Mannschaften hatten zwei schwere Spiele in den Knochen und gingen bereits auf dem Zahnfleisch. Es war kein gutes Spiel, aber die Walsumer Spieler kämpften wie die Löwen und gingen mit etwas Glück und Geschick zum dritten Mal an diesem Spieltag als Sieger vom Platz.

Trainer Uwe Brandt: „Großes Kompliment an meine Mannschaft. Aber wir dürfen uns nicht ausruhen, müssen weiter konzentriert bleiben. Am nächsten Sonntag steht ein weiterer Spieltag in eigener Halle an und ich hoffe auf gute Unterstützung für meine Mannschaft.“

Autor:

Harald Quabeck aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.