Rundgang am 28. April um 15 Uhr
Arbeiten auffe Zeche in Lohberg

Dinslaken. Die Ende 2005 geschlossene Zeche Lohberg war für die Bergarbeiter nicht nur eine Arbeitsstätte – sie war Lebensmittelpunkt. Bei einem Rundgang am Sonntag, 28. April, um 15 Uhr erzählt der ehemalige Bergmann Silvo Magerl seine Erlebnisse und Anekdoten vom Arbeiten auf der Zeche. Er hat sein gesamtes Arbeitsleben auf Lohberg verbracht und schildert anschaulich die harte Arbeitswelt unter Tage und Geschichten rund um das Bergmannsleben. Es geht dabei um viele Aspekte, die das Arbeiten auf einer Zeche mit sich brachte, zum Beispiel um schwarze Augenränder, die Plüngelstube, die Kaue und die Steigerstube, die Einfahrt in die Grube, das Malochen unter Tage, das Kumpelsein und vieles mehr.
Verbindliche Anmeldungen für diese Führung nimmt das Team der Stadtverwaltung in der Stadtinformation am Rittertor telefonisch unter 02064/66222 oder per E-Mail an stadtinformation@dinslaken.de entgegen. Die Teilnahme kostet 7,50 Euro pro Person. Treffpunkt ist das Ledigenheim an der Stollenstraße im Stadtteil Lohberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen