Rundgang

Beiträge zum Thema Rundgang

Kultur
Der nächste Termin für den Stadtrundgang „Mülheim entdecken“ ist der 17. Oktober.

Tour durch Mülheim
Stadtrundgang „Mülheim entdecken“ findet wieder statt

„Mülheim entdecken” ist zurück. Bei dem eineinhalbstündigen Rundgang geht zu den Highlights in Innenstadt und Altstadt. Der kompakte Allround-Stadtrundgang der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) startet bis Ende Oktober jeden Samstag um 11 Uhr. Der nächste Termin ist der 17. Oktober. Die Tour -11 bis 12.30 Uhr - hat Geschichten rund um die Stadt am Fluss im Gepäck. Es geht durch verwinkelte Gässchen und großzügig angelegte Promenaden entlang der Ruhr bis hin zum vielseitigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.10.20
Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand „Nachbarschaft Dimker Wiese e.V.“ stellt die Bauplanungsskizzen vor. (v.re.) Hansjürgen Rosenkranz, Christian Gruber und Rudolf Haller.

Rundgang durch Barkenberg
Nachbarn erkunden ihren Stadtteil

Durch die Bibi am See wurde unter fachkundiger Leitung von Christian Gruber ein Rundgang durch Barkenberg durchgeführt. Er hatte sich dazu noch einige Ortskundige eingeladen, die mit ihm auch über die Anfänge der „Neuen Stadt“ berichten konnten. So kam auch die eine oder andere Anekdote zur Sprache. Viele der Teilnehmer konnten nur voll Erstaunen von den Anfängen und den Zeugnissen der Vergangenheit Kenntnis nehmen. Ein Halt war auch dem Dimker Tor und der dahinterliegenden Dimker Wiese...

  • Dorsten
  • 24.09.20
Kultur
Haus Dahl
2 Bilder

Rundgang mit Gästeführerin Bettina Becker
VHS-Führung durch Dahl

Auf eine Führung durch den Stadtteil Dahl nimmt die Volkshochschule Hagen (VHS) alle Interessierten am Donnerstag, 24. September, von 16 bis 18 Uhr mit.  Bei dem Rundgang beschäftigt sich Gästeführerin Bettina Becker mit der Geschichte und dem Wandel des Stadtteils. Dabei geht es zur Bruchstein-Kirche, die zu den ältesten noch erhaltenen Gebäuden im Volmetal zählt und aus dem Mittelalter stammt. Eine weitere Station ist das Haus Dahl mit seiner langen Geschichte. Schon seit 1877 braut die...

  • Hagen
  • 18.09.20
Ratgeber

Faire Woche 2020
Stadtrundgang „Nachhaltig und Fair in Herne“

Der Rundgang führt durch die Herner Innenstadt zu Läden und Geschäften, die ein nachhaltigeres Leben ermöglichen, fair gehandelte Produkte führen. Auf dem Weg durch die City erläutert Eine-Welt-Promotor Markus Heißler wo es in Herne Bezüge zu globalen Zusammenhängen und den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen gibt. Der Stadtrundgang dauert ca. 90 Minuten und ist kostenfrei. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Abstandsregeln etc. müssen eingehalten werden. Eine...

  • Herne
  • 04.09.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Am Marktplatz lagen diese Informationen
34 Bilder

Rheinberg kennenlernen
Alltagsmenschen in Rheinberg von Christel Lechner

Nach einer Wanderung am Lohheider See wurde mir das Städtchen Rheinberg von Herrn Feldhaus empfohlen.  Mir war da noch gar nicht bewusst, dass hier die Ausstellung der Alltagsmenschen von Christel Lechner hinkommt. Die Gelegenheit bei guten Wetteraussichten in der Woche wollte ich mir nicht entgehen lassen. Für uns ist der Mittwoch der günstigste Tag, also machten wir uns auf den Weg nach Rheinberg. Ehrlich gesagt hatte ich  mir Rheinberg viel größer vorgestellt, nur wenn man eine Zeit...

  • Bottrop
  • 04.09.20
  • 16
  • 5
Reisen + Entdecken
Am Samstag, 12. September, startet der Stadtteilgang durch Katernberg.

VHS-Stadtteilgang mit Lokalhistoriker Werner Krisp
Stadtteilgang durch Katernbergs Westen

Einen Stadtteilgang durch den Westen Katernbergs veranstaltet die Volkshochschule (VHS) am Samstag, 12. September, zwischen 15 und 17.30 Uhr. Unter Leitung des Lokalhistorikers Werner Krisp führt der Exkursionsweg zu prominenten wie weniger bekannten Orten Katernbergs: Etwa von der früheren Gaststätte Schröer, inzwischen eine Moschee, über die Heilig-Geist-Kirche bis zu Zeche Zollverein. Ein besonderes Augenmerk gilt der Glückauf Siedlung sowie der Siedlung am Heinrich-Lersch-Platz. Über...

  • Essen-Borbeck
  • 04.09.20
Kultur
Am Freitag, 4. September 2020, um 20 Uhr geht der Arnsberger Nachtwächter im Auftrag des 
Verkehrsvereins wieder auf seinen Streifzug durch die schmalen Straßen der Altstadt. Ausgerüstet mit Hellebarde, Horn und Laterne, dazu authentisch gekleidet, nimmt der Stadtführer seine Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte.

Erlebnisführung in Arnsberg
Verkehrsverein lädt zum „Rundgang mit dem Arnsberger Nachtwächter“ ein

Am Freitag, 4. September 2020, geht der Arnsberger Nachtwächter im Auftrag des Verkehrsvereins wieder auf seinen Streifzug durch die schmalen Straßen der Altstadt. Ausgerüstet mit Hellebarde, Horn und Laterne, dazu authentisch gekleidet, nimmt der Stadtführer seine Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte. In historischen Gassen erfährt man Wissenswertes, bisweilen Kurioses über das Leben einer längst zum Mythos gewordenen Berufsgruppe. Über den verantwortungsvollen Dienst...

  • Arnsberg
  • 31.08.20
Kultur
TONY CRAGG... im Sommer 2020 im Wuppertaler SkulpturenPARK! :-)
20 Bilder

KUNST Natur Wald NRW Freundschaft Skulpturen
... interessant, schön + "anders"! SkulpturenPark Wuppertal

NRW SCHÖNE HEIMATüberall...! ... Wuppertal, SkulpturenPARK Waldfrieden ... auch in Wuppertal und Umgebung bin ich ab und zu mal´, gerne sogar, weil ich dort zum Einen liebe Menschen kenne, und weil es auch dort so Einiges zu entdecken gibt und gilt! Den SKULPTUREN -PARK Waldfrieden, zum Beispiel... ein wenig abseits vom städtischen Trubel, weiter höher gelegen, inmitten von GRÜN... Hier, zwischen Elberfeld und Barmen,  hatte sich einst ein in Wuppertal lebender Künstler einen...

  • Essen
  • 05.08.20
  • 13
  • 6
Politik
Andreas Lips, CDU-Kandidat.
10 Bilder

CDU-Rundgang mit Bürgermeister-Kandidat Andreas Lips in der Hamminkelner City
Cityparcours mit Resonanzschwäche

Zufällig Passanten hätten fast den Eindruck gewinnen können, das Kamerateam sei wegen Andreas Lips gekommen. Doch dies stellte sich kurz vor dem Rundgang der Hamminkelner Christdemokraten zusammen mit ihrem designierten Bürgermeister-Kandidaten als Irrglaube heraus. Denn kurz vor dem "Abflug" Richtung Raiffeisenstraße verdrückte sich der Trupp aus Bild-, Licht- und Tonleuten ins Rathaus. Ob drinnen wohl der Aspirant der gegnerischen Parteien ebenfalls in Sachen Medienwirksamkeit aktiv war?...

  • Hamminkeln
  • 10.07.20
Politik
Ministerin Ina Scharrenbach (2. v. r.) besichtigte zunächst gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Fleischhauer (3. v. r.) das Projekt „Rathaus Rheinkamp“. Der Technische Beigeordnete Thorsten Kamp (1. v. r.), Bauherr Marc Zumwinkel (2. v. l.) und Architektin Claudia Dintinger führten durch die Gebäude.
2 Bilder

Ministerin Ina Scharrenbach besichtigte Förderprojekte in Moers
„Das ist wirklich richtig schick.“

„Ich sehe ja viele Wohnprojekte, aber das ist wirklich richtig schick.“ Schon bei der ersten Station ihres Besuchs in Moers geriet Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, ins Schwärmen. Das Quartier „Rathaus Rheinkamp“ an der Rheinberger Straße ist zu einem Vorzeigeprojekt für den sozialen Wohnungsbau geworden. Auf insgesamt 8.300 Quadratmetern ist ein grünes Quartier mit 72 öffentlich geförderten Wohnungen entstanden. 17 davon sind im...

  • Moers
  • 30.06.20
Politik
Am Niederste Tor, einem der beiden angedeuteten Stadttore, begann der Rundgang durch die erneuerte Mendener Innenstadt.
3 Bilder

Rundgang durch erneuerte Mendener Einkaufszone
Eine aufgeräumte Innenstadt

Unter dem Motto "Die Fußgängerzone ist fertig" hatte die Stadtverwaltung zu einem Rundgang durch die Mendener Innenstadt geladen. An ausgewählten Stationen wurde verdeutlicht, mit welchen grundlegenden Kriterien die Erneuerung der Fußgängerzone vorangetrieben wurde. "Als ich zum ersten Mal nach Menden kam, habe ich überhaupt nicht erkannt, dass es sich hier um eine Einkaufszone handelt", erinnerte sich Landschaftsarchitekt Klaus Schulze, der das Projekt seit dem 1. Planungsverfahren jetzt...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.06.20
Reisen + Entdecken
Zum Jubiläum können Interessierte auf der Homepage der Stadt Wetter einen virtuellen Rundgang durch das schöne Haus unternehmen. 125 Jahre alt ist jetzt die Villa Vorsteher.
Video

Film zum 125. Jährigen Jubiläum
Ein Hausherr führtdurch seine Villa: Rundgang durch das Bürgerhaus Vorsteher

Eine Villa, ein Mann, ein Jubiläum: Die Villa Vorsteher, ehemalige Heimstätte des wetterschen Ehrenbürgers Gustav Vorsteher, wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Eigentlich wollte die Stadt Wetter am 29. Mai zu einem bunten Tag der Offenen Tür in die Villa Vorsteher einladen – leider kam das Coronavirus dazwischen. Aber da dieses Jubiläum nicht ungefeiert bleiben sollte, hat die Stadt Wetter in Zusammenarbeit mit der Stadtarchivarin Stephanie Pätzold sowie der Lichtburg ein kleines Jubiläumsvideo...

  • Hagen
  • 05.06.20
Kultur
Nach der Corona Pause starten die ersten Führungen wieder durch die Stadt. Den Auftakt macht am Sonntag die Tour durch den Innenhafen. Maximal zehn Personen dürfen teilnehmen, ein Hygienekonzept wurde zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter ausgearbeitet.

Führungen und Touren künftig mit Hygienekonzept
Stadtführungen finden im Freien wieder statt

Duisburg Kontor startet wieder mit Führungen und Touren. Die Angebote finden bis auf Weiteres ausschließlich in Gruppen mit maximal zehn Personen und ohne Ausnahme im Freien statt. Der Veranstalter richtet sich dabei nach den Vorgaben der Stadt Duisburg und dem Hygienekonzept des Bundesverbandes der Gästeführer. Führungen in geschlossenen Räumlichkeiten sind weiterhin nicht vorgesehen. Erste Führung durch den Innenhafen Wo einst Getreide gelagert und gemahlen wurde, findet man heute...

  • Duisburg
  • 04.06.20
Reisen + Entdecken
Hier ist viel zu sehen... ;-)))
*
38 Bilder

CORONA, du kannst mich mal! - Anti-Corona-Spaziergang in Köln
Ausflugstipp - Der MediaPark in Köln - Kleine Oase der Ruhe und Entspannung mitten in Köln

Köln MediaPark 1. Juni 2020 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Es war am Pfingstmontag... und ich hatte eine Verabredung in Köln! Da ich etwas Zeit hatte - die nahm ich mir - war mein Ziel, diese Zeit zu überbrücken und mir endlich einmal den schönen Mediapark ganz in Ruhe anzusehen! Allerdings nicht die vielen Gebäude...zu denen gibt es auch viel zu erzählen und wer sich dafür interessiert, der kann gerne hier bei WIKIPEDIA Näheres erfahren! Hier ein...

  • Düsseldorf
  • 03.06.20
  • 36
  • 9
LK-Gemeinschaft
21 Bilder

Bewegung ist das halbe Leben
Wie so oft, einen Rundgang um den Ümminger See

Frische Luft schnappen, ein wenig Bewegung in den Corona Alltag bringen, der Weg ist das Ziel! Heut sogar mit Musik. Da spielt ein Musikant auf dem Saxophon auf der anderen Seite des Sees, wir bleiben stehen und hören zu! Als wir bei unserem Rundgang auf die andere Seite kommen, macht er gerade Pause. In seiner Nähe zeigt sich ein Nilganspaar  stolz mit seinem Nachwuchs. Auch eine wohl ausgesetzte Schildkröte genießt ein Sonnenbad. Ein paar Bilder davon haben wir auch!

  • Witten
  • 18.04.20
  • 10
  • 5
Kultur
In diesem Jahr wird die oranische Befestigungsanlage um die Altstadt von Moers 400 Jahre alt. Gerne sprechen die Moerser auch vom „Wall". Das Jubiläum ist für die Gästeführerin Anne Fusenig ein Grund, die Befestigungsanlage intensiv zu erkunden. Foto: privat

Stadtführungen laden zum Entdecken und Staunen ein
In Moers passier(t)en merkwürdige Dinge

Besonders abwechslungsreich sind wieder die Moerser Stadtführungen im März. Am Donnerstag, 5. März, um 17 Uhr findet der neue Rundgang „Merkwürdige Dinge auf dem Wall – beim abendlichen Kontrollgang“ statt. Startpunkt ist vor dem SCI:Moers/Volksschule, Hanns-Albeck-Platz 2. Nachtwächter berichtenDen Aufhänger bildet die oranische Befestigungsanlage, die genau vor 400 Jahren entstanden ist. Sie schützte die Moerser vor Feinden und Hochwasser. Anne-Rose Fusenig führt als „Johanna von Schweichel“...

  • Moers
  • 03.03.20
Kultur
Mit viel Liebe zum Detail planen jedes Jahr das Team des Verkehrsvereins Arnsberg und die Stadtführerinnen und Stadtführer Rundgänge und führen diese durch. Einige - wie zum Beispiel der "Rundgang mit dem Nachtwächter" - werden von kostümierten Stadtführern angeboten.

Verkehrsverein präsentiert Stadtführungen
Rendezvous mit Arnsberg: Vom "Gasthausgeflüster" bis zur Butterbettchen-Tour

Mit viel Liebe zum Detail planen jedes Jahr das Team des Verkehrsvereins Arnsberg und die Stadtführerinnen und Stadtführer Rundgänge und führen diese durch. Mehrere dieser Rundgänge werden von kostümierten Stadtführern angeboten. Ob man sich für das Thema „Schwein gehabt“, „Gasthausgeflüster“, eine „Butterbettchen-Tour“, die „Zeitreise in die königlich-preußische Zeit“, für den „Rundgang mit dem Nachtwächter“ oder eines der anderen Themen entscheidet: "Die Stadtführer sind ausgezeichnete...

  • Arnsberg
  • 02.03.20
Kultur
Gästeführerin Anne Fusenig führt in historischen Gewändern durch alte Gemäuer. Sehr stilecht.

Stadtführung zum 400. Geburtstag: „Merkwürdige Dinge auf dem Wall“
Rätsel wollen geknackt werden

In diesem Jahr wird die oranische Befestigungsanlage um die Altstadt von Moers 400 Jahre alt. Gerne sprechen die Moerser in diesem Zusammenhang auch vom „Wall“. Moers. Das Jubiläum ist für die Gästeführerin Anne Fusenig ein Grund, die Befestigungsanlage intensiv zu erkunden. Sie bietet erstmals am Samstag, 29. Februar, um 16 Uhr den Rundgang „Merkwürdige Dinge auf dem Wall – beim abendlichen Kontrollgang“ an. Merkwürdige Dinge auf dem Wall Start ist vor dem SCI:Moers/Volksschule,...

  • Moers
  • 26.02.20
Politik
Das Bürgerbündnis "Mut machen ! - Steele bleibt bunt" hat als Erster zu Gegendemonstrationen in Essen-Steele aufgerufen. Foto: Walter Wandtke
2 Bilder

Steeler Jungs-Demos und Gegen-Demos
Was kostet uns der "Spaß"?

Der Essener Osten steht unter Dauer-Demo-Druck. Die Demonstrationen der „Steeler Jungs" und die Gegen-Demos werden in Essen-Steele intensiv diskutiert. STADTSPIEGEL ESSEN-Leser haben der Redaktion u.a. die Frage gestellt: Was kosten die begleitenden Polizeieinsätze den Steuerzahler? Wir haben die Leser-Anregung aufgenommen und beim Pressesprecher der Polizei Essen/Mülheim, Ulrich Faßbender, nachgefragt. Was kostet ein Polizeieinsatz in Steele zu einer „Steeler Jungs“-Demo bzw. einer...

  • Essen-Steele
  • 25.02.20
  • 4
  • 1
Ratgeber
Am kommenden Samstag, 15. Februar, findet im Colosseum die Schülermesse Stuzubi statt.
3 Bilder

Stuzubi am 15. Februar im Colosseum - Eintritt frei - OB macht Messerundgang
Samstag ist Schülermesse

Welcher Beruf passt zu mir? Die Schülermesse Stuzubi hilft Jugendlichen in Essen dabei, diese Frage zu beantworten. Rund 80 Hochschulen, Unternehmen und öffentliche Institutionen stellen am Samstag, 15. Februar, von 10 bis 16 Uhr im Colosseum Theater Studiengänge, duale Studienangebote und Ausbildungen sowie Programme für Auslandsaufenthalte und Freiwilligendienste vor. Zu Gast sein wird auf der Messe auch der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen. Der Eintritt zur Stuzubi ist frei. Auf der...

  • Essen-West
  • 09.02.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Herten macht den nächsten Schritt beim Fußverkehrs-Check
Einladung zur Stadtbegehung am 5. Februar

Am Mittwoch, 5. Februar, laden die Stadt Herten und das Planungsbüro VIA erneut zum Rundgang durch die Hertener Innenstadt ein. Geplant sind zwei Routen, um 10.30 Uhr durch die Innenstadt Nord und um 14.30 Uhr durch den südlichen Teil. Los geht es jeweils am Glashaus, Hermannstraße 16. Es ist nach dem Auftaktworkshop im Januar das zweite Treffen zum Fußverkehrs-Check in Herten. Mit dem Projekt „Fußverkehrs-Check NRW“ wird die aktuelle Situation der Fußgänger unter die Lupe genommen.  Auf den...

  • Herten
  • 03.02.20
Politik
Frisch war's vom Wetter her und dennoch war die Stimmung gut. Beim für alle Bürger offenen Rundgang "SPD vor Ort" liefen rund 30 Teilnehmende zusammen mit Bürgermeister Michael Heidinger von der Kathrin-Türks-Halle über die Bahnstraße Richtung Bahnhof. Auf dem Weg gelegene Standorte wie zum Beispiel die Ecke bei Maaß, für die man sich gerne mehr Beruhigung wünscht, sorgten ordentlich für Gesprächsbedarf. Foto: Landgraf
2 Bilder

Kathrin-Türks-Halle und Bahnhofsumgestaltung sind die großen Themen
SPD vor Ort: Lebhaft durch die City

Der Rundgang war öffentlich und nicht nur für Parteimitglieder gedacht. Und so stellte es die Sozialdemokraten sehr zufrieden, dass rund zwei Drittel der Teilnehmenden aus der Bürgerschaft kamen. Start der Infoveranstaltung am sehr kühlen Januarabend war an der Kathrin-Türks-Halle. Nach der Ansprache des Bürgermeisters, der noch einmal auf das Prinzip der "Halle für alle" zu sprechen kam, den Anbau mit Dachterrasse erwähnte, die neue Technik und Funktionalität betonte, führte...

  • Dinslaken
  • 01.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.