Neuaufbau beim Essener Regionalligisten läuft inzwischen auf vollen Touren
RWE löst Vertrag mit Benjamin Baier vorzeitig auf

Der Kapitän verlässt das Schiff: Die Wege von RWE und Benjamin Baier trennen sich.
  • Der Kapitän verlässt das Schiff: Die Wege von RWE und Benjamin Baier trennen sich.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Es ist mächtig was in Bewegung an der Hafenstraße. Rot-Weiss Essen nimmt zur kommenden Saison Felix Herzenbruch unter Vertrag. Der linke Außenverteidiger wechselt von Bundesligaaufsteiger SC Paderborn nach Essen und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Trennen werden sich allerdings die Wege von RWE und Benjamin Baier.

„Felix ist ein robuster Spieler, er kennt die Liga und bringt Erfahrung mit, die uns als Mannschaft weiterbringen kann“, freut sich Chef-Trainer Karsten Neitzel auf den neuen Mann. In seiner Geburtsstadt sammelte Herzenbruch seine ersten Einsätze in der Regionalliga West im Trikot des Wuppertaler SV. Zur Saison 2013/2014 wechselte er zu Rot-Weiß Oberhausen.

Stammspieler beim SC Paderborn

Dort entwickelte sich der Linksfuß zu einem der besten Außenverteidiger der Liga und machte so den damaligen Drittligisten SC Paderborn auf sich aufmerksam. Nach kurzer Zeit setzte sich Herzenbruch auch bei den Ostwestfalen durch und entwickelte sich dort zum Stammspieler. Insgesamt absolvierte er bisher ein Spiel in der 2. Bundesliga, 42 in der 3. Liga sowie 109 in der Regionalliga.

Abschied bei einem Heimspiel

Vorzeitig aufgelöst hingegen wird der bis Sommer 2020 laufende Vertrag von Benjamin Baier. Ein Abschied im Rahmen eines Heimspiels von RWE soll in der kommenden Saison erfolgen. „Uns ist diese Entscheidung sicherlich nicht leicht gefallen", so Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig. Man wolle mit Blick auf die kommende Saison allerdings einen größeren Umbruch vollziehen und damit inhaltlich und personell eine andere Ausrichtung einleiten.

Kein einfacher Abschied

„Nach mittlerweile fünf Jahren bei Rot-Weiss Essen ist so ein Abschied natürlich nicht einfach", so der scheidende Kapitän, der den Beschluss der Verantwortlichen respektiert. "Ich werde RWE auch weiterhin die Daumen drücken", versprach Baier und schickt ein dickes Dankeschön an die Fans hinterher: "Es war mir stets eine Ehre, Kapitän dieses Traditionsvereins zu sein.“

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen