Zum Mitgärtnern eingeladen

Ernte im Gemeinschaftsgarten Siepental. Foto: Petra Fiedler
3Bilder
  • Ernte im Gemeinschaftsgarten Siepental. Foto: Petra Fiedler
  • hochgeladen von Susanne Wiegel

Vor einem Jahr ist in Essen der Gemeinschaftsgarten im Siepental - ein Projekt der Initiative Transition Town - Essen im Wandel zusammen mit dem BUND in Essen - feierlich eröffnet worden.

In dem zurückliegenden Gartenjahr wurden mit etlichen Engagierten Beete verschiedener Art wie auch zahlreiche Hügelbeete geschaffen und Wege angelegt. Es wurde eingesät, vorgezogen und gepflanzt, Bohnentipis und an einem geschützten Platz ein großer Komposthaufen angelegt. Unter der Esche wurde ein Versammlungsplatz gestaltet und immer wieder bei den Treffen im Garten und an anderen Orten beratschlagt und geplant, Meinungen ausgetauscht und ausgewogen.

Workshops wie der Solarkocherbau und Feste fanden statt und wurden zusätzliche Anziehungspunkte für Besucher, die sich an allen Tagen einfinden und neugierig das Geschaffene betrachten und durch den Garten wandeln. Denn zum Schaukasten neben dem Eingangstorbogen finden sich mittlerweile Beschriftungen an den Beeten und – zur besonderen Erbauung – auf Schiefertafeln und Ziegeln geschriebene Sprüche, so dass aus dem Garten auch ein Poesiegarten geworden ist.

Natürlich war das Ernten, das schon mit den ersten Frühjahrspflanzen wie Kresse, Rucola und Radieschen begann und im Laufe des Jahres immer reicher wurde, eine besondere Freude. Sogar noch jetzt stehen von den Winterpflanzen wie Feldsalat auch Kresse und Stielmus zum Ernten bereit. Und das Besondere ist, was Besucher immer wieder verblüfft: der Gemeinschaftsgarten ist offen für alle und nicht nur die Personen können ernten, die das ganze Jahr über mitgearbeitet haben. Auch den ganzen Winter über wurde im Garten gewirkt: eine Kräuterspirale ist jetzt entstanden, die dazu einlädt mit verschiedensten Kräutern bepflanzt zu werden. An den Treffen im Garten jeden Samstag ab 14 Uhr und nun auch mittwochs ab 14 Uhr kann jede(r) spontan teilnehmen und vielleicht Freude daran erlangen, sich mehr einzubringen.

Jeden ersten Mittwoch im Monat (nächster Termin: 2. April) lädt Heilprakikerin Jeannette Schulz aus dem Südviertel um 16.30 Uhr zum „Gesundheitsgarten“ im Gemeinschaftsgarten im Siepental, Ahrfeldstraße, ein. Dort können Interessierte mehr über Heilpflanzen erfahren, über deren Anbau, Ernte und Anwendung oder ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben.

Wer gerne im Siepengarten dabei sein möchte, kann sich auch bei Petra Fiedler melden, Email: petra.spiel@gmx.de, und sich persönlich informieren oder auf den Blog www.gemeinschaftsgartenessen.wordpress.com, www.transitiontown-essen.de und www.transition-initiativen.de schauen.

Eine erfreuliche Botschaft ist auch, dass in ganz Essen, in jedem Stadtteil, Gemeinschaftsgärten auf öffentlichen Flächen entstehen können, sobald sich genügend begeisterte Gärtner/innen einfinden. Wir sind zum gemeinschaftlichen Gärtnern eingeladen! Durch Kooperation mit bestehenden Initiativen und Verbänden und durch praktische Spenden von Mitbürgern haben wir bisher schon erfreuliche Unterstützung gefunden.

Susanne Wiegel, Tel.: 02054 / 80680
wiegel.susanne@web.de

Autor:

Susanne Wiegel aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen