Aus dem Feuer gerissen

Der Verbandsligist siegte im Spitzenspiel gegen Langenfeld. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Der Verbandsligist siegte im Spitzenspiel gegen Langenfeld.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Kettwiger Verbandsligist dreht Spiel und macht Titelrennen so richtig spannend

Die 1. Herren konnten den Spitzenreiter bezwingen. Alles deutete schon auf eine Heimpleite hin, doch dann rissen die Kettwiger die Partie noch aus dem Feuer. Auch Reserve und A-Jugend holten wichtige Siege.

Am Wochenende ist kein Spiel im THG, da dort die Deutschen Meisterschaften im Indoor-Rowing ausgetragen werden. Die Kettwiger Damen haben ein Heimspiel, müssen gegen die SG ETB / Altendorf II aber in die Halle der Bredeneyer Goetheschule ausweichen. Anwurf dort ist am Samstagabend um 19.15 Uhr.

Alles ist möglich

Kettwig Herren gegen SG Langenfeld II 27:26
Tore: Bing 7, Schwartz 5, Brix 4, Käsler 4, Heiderich 3, Pfeiffer 2, Götte, Röckmann.
Zunächst hatte das Team wie schon im Hinspiel große Probleme mit dem Tabellenführer. Der hatte einen starken Keeper im Kasten und einen wurfgewaltigen Halbrechten. Die Kettwiger Zuspiele dagegen waren oft zu ungenau, die offensive Durchschlagskraft ließ auch zu wünschen übrig, zu allem Überfluss wirkte die Deckung doch arg löchrig. Der Gastgeber lag schnell mit 5:12 hinten. Trainer Marvin Leisen versuchte es mit taktischen Umstellungen, ein Deckungsspieler wurde vorgezogen, was auch Besserung nach sich zog. Zur Pause lag Kettwig dennoch mit 12:16 hinten, die Mienen waren angespannt. Dies wurde zunächst auch nicht besser, da der Gast nach dem Seitenwechsel souverän weitermachte und bald mit 19:13 auf die Siegerstraße einzubiegen schien. Doch die Hausherren bäumten sich jetzt auf, kamen näher und mit vier Treffern in Serie direkt auf Tuchfühlung. Jetzt wurde der Favorit nervös. Durch einen von Timo Schwartz verwandelten Siebenmeter gelang der 23:23 Ausgleich, keine sieben Minuten waren mehr zu spielen. Constantin Heiderich und zweimal Moritz Brix warfen eine 27:24 Führung heraus, das war eine Minute vor der Sirene die Entscheidung. Das Theodor-Heuss Gymnasium ging steil. Der herbei gesehnte Sieg war doch noch geschafft, die Trainerduo Leisen / Kundt konnte sehr zufrieden sein. Ein Sonderlob ging an Constantin Heiderich und Torhüter Florian Henseler. Kettwig ist weiterhin Dritter, hat nur noch einen einzigen Zähler Rückstand auf die beiden Spitzenreiter. Allerdings täuscht die Tabelle, denn nach Minuspunkten hat wiederum der Vierte MTG Horst die Nase vorn. Beim Turnverein Ratingen geht es am Samstag um 18 Uhr rund. Auch gegen den Zweiten steht Revanche für eine Hinspielniederlage an. Abteilungsleiter Werner Dörnenburg ist voller Vorfreude: „Ein richtungsweisendes Spiel. Wenn wir das gewinnen, ist alles möglich. Dann kann es noch richtig spannend werden.“

Wichtiger Sieg

Kettwig 2. Herren gegen Jahn / West Düsseldorf 40:27
Tore: P. Müller 11, Liebenau 6, Bach 5, S. Schinke 5, Beede 4, J. Müller 4, Scheid 2, R. Schinke 2, Graefer.
Das war sowas von wichtig für Trainer Sebastian Kessler und seine Mannen! Die Kettwiger Reserve stieß den Bock um und verhinderte ein weiteres Abrutschen in der Tabelle. Während es im Keller der Landesliga so langsam spannend wird, wollen die Kettwiger nun rein gar nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Dies zeigten sie vor allem im ersten Durchgang, als der Tabellenletzte mit 25:11 förmlich überrannt wurde. Nach ausgeglichenem Start zog Kettwig durch Treffer von Pascal Müller, Nick Beede, Julian Müller und Steven Schinke auf 12:5 davon. Bald führten die Hausherren mit 21:11, was sie noch mit vier Toren in Serie ausbauten. Den Gästen aus Düsseldorf verging Hören und Sehen. Die Hausherren trumpften dominant auf, ließen auch nachher nicht locker und spielten den ersten Sieg seit dem 16. Dezember locker nach Hause. Im oberen Mittelfeld der Landesliga fühlt sich die Truppe deutlich wohler. Damit die Lage entspannt bleibt, müssten aber auch auswärts Erfolge her. Heimstark sind die Kettwiger mit fünf Siegen im THG, in fremder Halle wurde aber erst einmal gewonnen. Beim Verfolger TV Ratingen II möchte die Reserve diese Bilanz verbessern.

Sieg in letzter Sekunde

Kettwig A-Jugend gegen ETB SW Essen II 24:23
Einen ganz knappen Sieg konnte die Kettwiger A-Jugend verbuchen. Das Spiel gegen die zweite Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen verlief völlig ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Mit 10:10 wurden die Seiten gewechselt. Luca Gurtner, Marcel Diehm und Matthias Heinen hielten die Kettwiger mit jeweils fünf Toren gut im Spiel. Doch kurz vor Schluss ging der ETB dann aber mit 23:22 in Führung und eine Heimniederlage drohte. Dagegen stemmte sich das Team von Trainer Georg Stinemeier. Vor allem Linksaußen Dario Reeker gab jetzt alles und erzielte in der letzten Spielminute den Ausgleich. Doch es war noch nicht Schluss, wieder bekam Reeker das Leder und verwandelte zum umjubelten 24:23 Siegtreffer. Damit machte Kettwig Boden gut in der Kreisliga Rhein-Ruhr. Mit 16:10 Punkten liegt das Team nun wieder auf dem vierten Platz punktgleich mit dem Tabellendritten SC Phönix. Erst nach Karneval geht es weiter.

Der Verbandsligist siegte im Spitzenspiel gegen Langenfeld. 
Foto: Bangert
Kettwig bekam aber auch gar nichts geschenkt. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen