Jetzt wissen die Mintarder Fußballer, was sie in der Landesliga erwartet
Ein erster Dämpfer - 2:4-Niederlage gegen Remscheid

DJK-Neuzugang Pierre Hirtz hat im Strafraum die Bodenhaftung verloren. Fotos: Gohl
8Bilder
  • DJK-Neuzugang Pierre Hirtz hat im Strafraum die Bodenhaftung verloren. Fotos: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die DJK Mintard startete mit einer unglücklichen Niederlage in die Landesliga. Der FSV Kettwig kam mit schweren Beinen aus dem Trainingslager und zeigte Moral.

DJK Mintard gegen FC Remscheid 2:4
Nun wissen die Mintarder, was sie erwartet in der Landesliga: Jede noch so kleine Unaufmerksamkeit wird bestraft. Dazu scheinen die Unparteiischen genauer hinzusehen als in der Bezirksliga. Zwei Beispiele: Als in der 20. Minute Julian Piontek im Strafraum einen harmlosen Rempler fabrizierte, gab der Referee Elfmeter für die Gäste. Mintard protestierte vergebens. Als kurz vor Schluss Marco Brings engagiert in den Zweikampf ging, setzte es die Ampelkarte. Sein Trainer Marco Guglielmi war überhaupt nicht mehr zu beruhigen.

Fraglicher Elfmeter

Remscheid ging also durch einen fragwürdigen Strafstoß in Führung, obwohl Keeper Dominic Haas noch die Finger dran hatte. Ein blitzsauberer Konter riss danach die Mintarder Abwehr auf und diese Lücke wurde eiskalt zum 0:2 genutzt. Zur zweiten Halbzeit kam Mintard mit Jeremy Ulrich und frischem Mut. Der wurde sofort belohnt, als Neuzugang Pierre Hirtz im Strafraum attackiert wurde und es wieder Elfmeter gab. Jetzt war es an den Gästen, heftig zu protestieren. Mathias Lierhaus störte das kein bisschen und die DJK war wieder dran. Ein minimaler Stellungsfehler sorgte für das nächste Gegentor. Freistoß, Kopfball, Tor: Remscheid jubelte. Nach einer gelb-roten Karte gegen die Gäste versuchte die Heimmannschaft alles, lief aber in einen klassischen Konter. Nach einem Befreiungsschlag ließ sich die Mintarder Abwehr überlaufen und fing sich das vierte Gegentor. Mit einer vorzüglichen Volleyabnahme verkürzte Maciej Szewczyk noch ein wenig. Die spätere gelb-rote Karte zieht für Marco Brings eine Sperre nach sich. Die muss er am Mittwoch absitzen, wenn es zum Oberliga-Absteiger TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld geht. Am Sonntag kommt SV Genc Osman Duisburg in die Aue.

Aufholjagd erfolgreich

FSV Kettwig gegen Croatia Mülheim 3:3
Zunächst ging es ins Trainingslager nach Willingen, wo vor allem an der taktischen Ausrichtung weiter gefeilt werden sollte. Zudem konnten dort  die Verletzten noch einiges an Fitness nachholen, um für den Saisonstart gerüstet zu sein. Von daher kehrten die Kettwiger Jungs mit schweren Beinen zurück an die Ruhrtalstraße. Der Testspielgegner aus Mülheim war da anfangs deutlich flotter unterwegs. Bei einem Freistoß stand die Kette schlecht und ließ einen Gast ungehindert einköpfen, wenig später durfte ein Croatia-Stürmer ungestört durch die Abwehr marschieren. Jetzt war die Müdigkeit wie weggeblasen und der FSV machte sich an die Aufholjagd. Noch vor der Pause verkürzte der neue Abwehrchef Ludwig Kofo Asenso. Eine Viertelstunde vor Schluss stellte der Gast zwar den alten Abstand wieder her, doch nun rollte der FSV-Express. Evangelos Petridis per Elfmeter und Marvin Töpfer sorgten für den längst verdienten Ausgleich.
Jetzt beginnt auch in der Kreisliga die Meisterschaft. Bei den Sportfreunden 07 ist Vorsicht angesagt. Auf deren ungeliebter Asche hat Kettwig seit 2016 nicht mehr gewonnen.

FSV Kettwig II gegen GTSV Essen 1:7
Deutliche Niederlage gegen einen der Topfavoriten der Kreisliga B. Julian Gerstenberg gelang nach einer Viertelstunde der Ausgleich, er verletzte sich aber. Schon zur Pause lagen die Hausherren mit 1:4 hinten.

FSV Kettwig II gegen SV Hösel III 3:2

Im letzten Test konnte das Team von Trainer Efthimios Mpalntoumis einen Sieg feiern. Jetzt konzentriert sich alles auf den Start in der Kreisliga. In der Vorsaison gab es erst am siebten Spieltag Punkte, das soll diesmal schneller gehen. Am Sonntag kommt die Dritte des Oberligisten SF Niederwenigern.

So rollts Leder

Mittwoch, 14. August
19 Uhr: TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld gegen DJK Mintard I, Am Freibad.
Sonntag, 18. August
11 Uhr: Sportfreunde 07 gegen FSV Kettwig I, Veronikastraße.
11 Uhr: DJK Mintard II gegen Preußen Eiberg, Durch die Aue.
11 Uhr: FC Kray III gegen DJK Mintard III, Kray Arena.
12.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen SF Niederwenigern III, Ruhrtalstraße.
15 Uhr: 1. FFC Düsseldorf gegen DJK Mintard Damen, Ammerweg.
15.15 Uhr: DJK Mintard I gegen SV Genc Osman Duisburg, Durch die Aue.

Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.