Fantasy-Lesung in der Burg Altendorf

Marianne Kuhlmann (stehend) vom Freien Deutschen Autorenverband präsentiert am Sonntag, 31. Juli, Fantastisches in der Burg Altendorf.Foto: R. Siepmann/HBV:
  • Marianne Kuhlmann (stehend) vom Freien Deutschen Autorenverband präsentiert am Sonntag, 31. Juli, Fantastisches in der Burg Altendorf.Foto: R. Siepmann/HBV:
  • hochgeladen von Beatrix von Lauff

Gibt es einen besseren Ort für eine Lesung über Drachen und Dämonen, Helden, Hexer und Hobbits als die Ruine der Burg Altendorf? Im Rahmen seiner monatlichen Reihe „Texte & Töne im Turm“ lädt der Heimat- und Burgverein für kommenden Sonntag, 31. Juli, diesmal zu einem literarisch-musikalischen Ausflug in die Fantasy-Welt ein.
Die Burgaltendorferin Marianne Kuhlmann, Mitbegründerin der Reihe, Lyrikerin und zugleich Vorsitzende des Freien Deutschen Autorenverbandes NRW (FDA), hat dazu ein unterhaltsames Konzept entwickelt. „Was für uns Rumpelstilzchen und Rotkäppchen waren, das sind für die heutige Generation besenfliegende Zauberschüler und axtschwingende Kampftrolle.“, so Kuhlmann. „Aber immer noch erzählt man sich von Feen und Elfen.“
Für den Ausflug in das Reich des Unglaublichen hat sie einen kompetenten Reiseführer gewinnen können: Dr. Frank Weinreich hat in der Szene nicht nur einen Namen als Autor, sondern ist zugleich auch anerkannter Experte der Fantasy-Literatur in Deutschland. Der Bochumer Literaturwissenschaftler veröffentlichte bereits ein gutes Dutzend Bücher und eine Vielzahl von wissenschaftlichen Artikeln über das märchenhafte Genre, das Kinder und Erwachsene aller Generationen schon immer fasziniert hat. Weinreich wird die Entwicklung der Phantastik darstellen von Mythos und Sage zu Märchen und Fantasy und dabei den Bogen spannen vom Sagen-Siegfried zum Herrn der Ringe. Und natürlich liest er auch eigene Fantasy-Kurzgeschichten.
Unterstützt wird Weinreich dabei von Helga Rost. Die ehemalige Moderedakteurin und Rundfunkmoderatorin schreibt seit mehr als zehn Jahren Gedichte und Kurzgeschichten,
für die sie bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Für die Lesung in der Burg hat sie eine Auswahl von eigenen Texten zusammengestellt, die sich mit dem Phantastischen befassen.
„Zwischen den Zeilen“ wird Friederun Juhre das Publikum mit zauberhaften Flötenweisen in die Phantasiewelten entführen. Die Flötistin ist ein gern gehörter Gast in der Burg und hat schon oft zu den Texten die entsprechenden „Töne im Turm“ beigetragen.
Die Veranstaltung in der Burgruine Burgaltendorfbeginnt um 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr). Karten gibt es, wie immer, im Vorverkauf in der Buchhandlung „Kleine Bücherwelt“, Alte Hauptstraße 10, Tel.: 0201/57 18 320 und an der Abendkasse an der Brücke.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen