Großes Reinemachen in Überruhr: Pfadfinderstamm beteiligt sich an pico-bello-SauberZauber

Vor der Müllsammelaktion versammelten sich die Pfadfinderinnen und Pfadfinder vor der Stephanus Kirche. Danach ging es ausgestattet mit Handschuhen, Müllgabeln und Müllsäcken durch Überruhr. Foto: Olaf Eybe
6Bilder
  • Vor der Müllsammelaktion versammelten sich die Pfadfinderinnen und Pfadfinder vor der Stephanus Kirche. Danach ging es ausgestattet mit Handschuhen, Müllgabeln und Müllsäcken durch Überruhr. Foto: Olaf Eybe
  • hochgeladen von Olaf Eybe

Schon traditionell beteiligte sich der Pfadfinderstamm „Eberhard Wittgen“ an der Aktion pico-bello-SauberZauber. Am 13. März war es wieder soweit, rund 50 junge Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Essen-Überruhr versammelten sich im Schatten der Stephanus Kirche und zogen danach Müll suchend durch Überruhr.

„Die Müllausbeute war leider wieder größer als gehofft. Gerade in der Nähe von Spielplätzen mussten viele zerbrochene Flaschen vorsichtig aufgehoben und entsorgt werden“, erinnert sich Olaf Eybe, Stammesleitung. „Immer wieder zeigten die Kinder den Erwachsenen merkwürdige Fundstücke. Da gab es alles – vom Kleiderbügel bis zum Teppich“, berichtet Birgit Pein, Stammesleitung.
„Die Aktion in Überruhr war ein voller Erfolg und hat viel Spaß gemacht. Die pico-bello-Aktion passt einfach ideal zu uns Pfadfindern, denn für uns steht die Bewahrung der Schöpfung im Mittelpunkt“, so Pfarrer Markus Pein, Stammesleitung.

Weitere Umweltaktivitäten

In diesem Jahr haben die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ökologische Themen ganz in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gerückt. Die Beerenhecke des Stammes wurde wieder zurechtgeschnitten, so dass schon bald wieder heimische Vögel dort Unterschlupf und Nahrung finden werden. Nach einer Lesung des Kinderbuchautoren Gerd Tersluisen über die Waldabenteuer von Ruhrgebietskindern, führen die Überruhrer im April ein Projekt zur Vermeidung von Plastikmüll durch. „Wir sammeln Plastiktüten. Daraus werden wir einen großen Teppich herstellen, den am Kirchturm der Stephanus Kirche hochziehen“, führt Markus Pein aus. „Damit wollen darauf aufmerksam machen, dass Plastikeinkaufstüten ein Symbol für den verschwenderischen Umgang mit Kunststoff sind. Sie sind häufig nur sehr kurz im Einsatz und vergrößern dann unnötig die Müllberge“, ergänzt Olaf Eybe.
Wer mehr über die Plastikverschwendung und die Gefahren von Plastik für Menschen und Tiere erfahren möchte, ist herzlich zur Plastikaktion der Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 4. April um 17.00 Uhr eingeladen.

Weitere Informationen:www.pfadfinder-ueberruhr.de.

Autor:

Olaf Eybe aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen