Das Klettergerüst kann kommen!

Die Mädchen und Jungen von der Nikolaus-Groß-Schule legten sich beim Sponsorenlauf mächtig ins Zeug, um möglichst viel Geld für ein neues Klettergerüst zusammenzubekommen. Diese Mission ist ihnen gelungen! Foto: privat
  • Die Mädchen und Jungen von der Nikolaus-Groß-Schule legten sich beim Sponsorenlauf mächtig ins Zeug, um möglichst viel Geld für ein neues Klettergerüst zusammenzubekommen. Diese Mission ist ihnen gelungen! Foto: privat
  • hochgeladen von Melanie Stan

Die Nikolaus-Groß-Schule in Niederwenigern benötigt dringend ein neues Klettergerüst für den Schulhof. Das alte war baufällig und nicht mehr sicher und wurde bereits im September von der Stadt Hattingen abgebaut (RUHR KURIER und Lokalkompass.de berichteten).

Und nachdem es von der Stadt keine finanzielle Unterstützung zur Gestaltung eines neuen Spielbereichs gab, nahmen die Kinder, Lehrer, Eltern und der Förderverein der Grundschule das Projekt Schulhofgestaltung selbst in die Hand und organisierten einen Sponsorenlauf.
„Die Aktion war ein großer Erfolg!“, freut sich Celia Espey vom Förderverein der Nikolaus-Groß-Schule (NGS). „Bei herrlichem Sonnenschein haben die Kinder der NGS alles gegeben. Viele sind die 400 Meter um den Sportplatz mehr als zehnmal gelaufen. Einige Kinder sind sogar auf 19 Runden gekommen. Eine super Leistung!“

Nach diesem besonderen Tag galt es, die Sponsoren zu besuchen und die Gelder einzusammeln. Sage und schreibe 9.021 Euro sind durch den Lauf in die Kasse des Fördervereins geflossen. Celia Espey: „Wir danken allen Kindern, Eltern, Lehrern und natürlich den Sponsoren für ihren tollen Einsatz. Außerdem haben wir uns sehr gefreut, dass einige Firmen eine größere Summe gespendet haben. Das Engagement dieser Firmen erhöht unsere Klettergerüstkasse nochmal um 2.500 Euro.“

Mit voller Kasse geht es nun in die Gespräche mit der Stadt Hattingen, den Schulleiterinnen der Nikolaus-Groß-Schule und der örtlichen städtischen Grundschule (GGS), die den Schulhof mitnutzt, sowie den entsprechenden Fördervereinen, um den Bau des Klettergerüstes in die Wege zu leiten. Celia Espey: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass der Bau des Klettergerüstes kurzfristig starten kann.“

Autor:

Melanie Stan aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.