Der "Gans" normale Wahnsinn

Familien-Rituale vermitteln Sicherheit, sie verbinden. Deshalb gehört das traditionelle Martinsgans-Essen meiner Familie zum November wie das Schmuddelwetter. Alljährlich wird Muddi dann zum Küchenkommandeur, Ton und Sauce werden scharf. Aufgaben werden delegiert, der eine Bruder besorgt die Gänse, zwei müssen es schon sein, der andere ist für den Wein zuständig, Dessert muss das Nesthäkchen (das bin ich) zaubern. Die Tischdekoration wird auf das Genaueste geplant, Millimeterarbeit an der Kastanienfront und Kerzenlichtverhältnismessungen. Am Ende sieht die Runde erschöpft, aber glücklich aus. Und wenn es endlich ans Tranchieren geht, ist der ganze Stress vergessen.

Autor:

Niklas Cordes aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.