GRÜNE FÜR DEUTLICHE ABSAGE AN BÜRGERWEHREN

Gönül Eğlence, Vorstandssprecherin der GRÜNEN Essen und MItglied im Landesvorstand der GRÜNEN NRW
  • Gönül Eğlence, Vorstandssprecherin der GRÜNEN Essen und MItglied im Landesvorstand der GRÜNEN NRW
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Zu einer im Unperfekthaus (an der Friedrich-Ebert Straße) sich gründen wollenden Bürgerwehr für Essen erklärt Gönül Eğlence, Vorstandssprecherin der GRÜNEN:
„Wir Grüne lehnen Bürgerwehren entschieden ab. Bürgerwehren sind eine Negation des Gewaltmonopols des Staates und ziehen Rechtsextreme und Neonazis magisch an. Die Geister, die man dadurch ruft, wird man nicht mehr los werden. Es ist blauäugig von Herrn Wiesemann, wenn er die Hilfe zur Selbsthilfe auch in diesem sensiblen Bereich unterstützen will und darauf baut, dass der Initiator sich zu demokratischen Werten bekennt. Vor allem, muss man sich die Frage nach dem Hintergrund stellen vor dem sich dieses 'neue' Engagement' bildet. Bürgerwehren wurden im übrigen in den letzten Wochen von Rechtsradikalen im Ruhrgebiet gegründet und davor von Salafisten.

Keine amerikanischen Verhältnisse

Wir wollen auch keine amerikanischen Verhältnisse, auf die sich Herr Wiesemann positiv bezieht. Dort bilden sich auch bewaffnete Bürgerwehren aufgrund der unmöglichen. Waffengesetze. Wollen wir den Wilden Westen importieren?
Wir teilen die Auffassung der Polizei, die Bürgerwehren im Allgemeinen als nicht willkommene Unterstützung ansieht. In vielen Orten ist sie sogar mit Platzverweisen und ähnlichem gegen solche Gruppen vorgegangen, weil sie häufig Sammelbecken von Menschen sind, die ihre Allmachtsfantasien ausleben wollen und oftmals einfach nur Lust auf Krawall haben.

Autor:

Walter Wandtke aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen