Am 21. Oktober
„Dimension Domorgel“ lädt zu musikalisch-literarischem Bach-Abend

Eine Lehrstunde über Johann Sebastian Bach verspricht der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing.
  • Eine Lehrstunde über Johann Sebastian Bach verspricht der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing.
  • Foto: Fischer
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Am Mittwoch, 21. Oktober, ist ab 19 Uhr der renommierte Bach-Forscher Meinrad Walter zu Gast im Essener Dom. Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Anmeldung zwingend erforderlich.

Eine musikalisch-literarische und lehrreiche Stunde rund um Johann Sebastian Bach verspricht der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing, wenn am Mittwoch, 21. Oktober, der Theologe und Musikwissenschaftler Meinrad Walter beim nächsten „Dimension Domorgel“-Konzert zu Gast ist. Ab 19 Uhr stellt Walter mit Literatur-Zitaten – teils von Bach selbst, teils aus seinem Umfeld oder aus den Jahrhunderten danach – einige beliebte Orgelwerke des bedeutenden Komponisten vor, inklusive nicht immer ernst gemeinter „Nebeninformationen“.

Walter ist ein renommierter Bach-Forscher 

So wird anhand Toccata, Adagio und Fuge C-Dur zu hören sein, wie es zuging, wenn Bach eine neue Orgel auf Herz und Lungen testete, während das Choralvorspiel „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ zeigt, wie Bach eigene Kompositionen gewissermaßen einem „Remix“ unterzog. Aber auch fremde Werke waren vor Bach nicht sicher: Die Orgelübertragung von Vivaldis Concerto in d zeigt seine Bewunderung der virtuosen italienischen Komponisten. Welche Schwierigkeiten Musiker mit ihrer Obrigkeit haben können, erläutern indes Walters Ausführungen zu „Wir danken Dir, Gott, wir danken Dir“. „Würde man heute zu einer Kommunalwahl ein Werk mit diesem Titel schreiben?“, fragt Domorganist Küchler-Blessing.

Meinrad Walter gilt als einer der renommiertesten Bach-Forscher. Er ist Autor zahlreicher Bücher, regelmäßig bei SWR und Deutschlandfunk zu hören und lehrt als Honorarprofessor an der Freiburger Musikhochschule. In der Konzertreihe „Dimension Domorgel“ lädt Domorganist Küchler-Blessing regelmäßig Künstler anderer Sparten zu gemeinsamen Auftritten in den Essener Dom.

Aufgrund der Coronabedingungen ist für das Konzert am 21. Oktober eine Anmeldung per E-Mail dommusik@bistum-essen.de oder telefonisch unter 2204-490 erforderlich. Bei der Anmeldung werden die Kontaktdaten aller Konzertbesucher aufgenommen. Im Dom gilt eine Maskenpflicht außer auf dem eigenen, zugewiesenen Sitzplatz.

Der Eintritt zum „Dimension Domorgel“-Konzert ist frei, die Dommusik freut sich jedoch über Spenden. Nach Beginn des rund 60-minütigen Konzerts ist kein Einlass mehr möglich.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen