Fußball vom Wochenende
ETB feiert Last-Minute-Sieg

24. Spieltag in den Amateurligen: Oberligist ETB empfing am Sonntag den SC West am Uhlenkrug. Landesligist Rellinghausen reiste nach Duisburg zu Aufsteiger Genc Osman. In der Bezirksliga gastierte TuSEM beim Vogelheimer SV.

Nach einer blutleeren Vorstellung bei Germania Ratingen, die mit einer 0:3-Niederlage bestraft wurde, errang der abstiegsbedrohte ETB am vergangenen Wochenende wieder einen wichtigen Sieg. Vor rund 170 Zuschauern am Uhlenkrug waren es jedoch die Gäste aus der Landeshauptstadt, die in der neunten Spielminute das erste Tor des Spiels bejubeln durften: SC Wests Milan Senic nahm Maß und schob gegen Essens Wintertransfer Andre Bley zur 1:0-Gästeführung ein (9.). Nach dem frühen Rückstand benötigten die Schützlinge von Trainer Manfred Wölpper lange Zeit um in ihr Spiel zu finden. Trotz guter Ansätze ging es mit dem 0:1-Rückstand in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff egalisierte Danny Walkenbach die SC Führung in der 48. Minute. Danach zeigte der ETB Leidenschaft, doch die Entscheidung sollte erst kurz vor dem Schlusspfiff fallen. Athanasios Tsourakis war zur Stelle und erlöste den Uhlenkrug mit seinem vierten Saisontreffer zum knappen jedoch verdienten 2:1-Heimsieg. Durch den Dreier verlassen die Schwarz-Weißen den erst am vergangenen Spieltag bezogenen 15. Tabellenrang und verdrängen die Gäste vom 13. Platz.

ESC: Nach vier sieglosen Partien ist das Punktepolster aufgebraucht

Landesligist Rellinghausen fuhr mit einem verletzungsgeschwächten Kader auf Auswärtsfahrt nach Duisburg. Hier präsentierte sich Gastgeber Genc Osman gut und bestimmte über weite Strecken die Partie gegen die Essener. Doch aus dem Spiel gelang dem Aufsteiger gegen die gutstehenden Essener wenig.
Zwei Eckbälle schufen die Duisburger Führung (16. u. 18.). Die Schützlinge von Trainer Sascha Behnke ließen sich von dem frühen Rückstand jedoch nicht entmutigen. Ein Tor sollte dem ESC jedoch weder in der ersten, noch in der zweiten Halbzeit gelingen. Stattdessen netzte Gencs Samet Sadiklar in der 66. Spielminute zum 3:0-Siegtreffer für die Duisburger ein. Seit vier Spielen warten die Rellinghausener nun auf einen Sieg. Tabellarisch fällt der ESC auf den neunten Rang. Der Abstand zum Relegationsplatz 15 beträgt vor dem 25. Spieltag vier Punkte.
Bezirksligist TuSEM hingegen konnte beim Vogelheimer SV seinen Aufwärtstrend weiter bestätigen. Obwohl die Elf vom Fibelweg nach 16 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen lag (2. u. 16.), zeigte die Mannschaft von Trainer Carsten Isenberg, der an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte, Moral. Lukas Paulun verkürzte in der 25. Minute auf 1:2 und sorgte damit zugleich für den Halbzeitstand. In Durchgang zwei erarbeitete sich TuSEM höhere Spielanteile, musste jedoch bis in die 89. Minute warten, ehe Paulun den verdienten Ausgleich erzielte. Pauluns Treffer zum 2:2 sollte auch gleichzeitig den Endstand markieren. Durch das Unentschieden am Lichtenhorst kann TuSEM auf den Relegationsplatz 15 vorrücken.

Von Philipp Steinbrink

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen