Spieltag 19: Sündenböcke und Nullnummern

Borussia Dortmund gegen 1. FC Nürnberg (3:0): Mario Götze bereitete das 2:0 durch Jakub Blaszczykowski vor.
5Bilder
  • Borussia Dortmund gegen 1. FC Nürnberg (3:0): Mario Götze bereitete das 2:0 durch Jakub Blaszczykowski vor.
  • Foto: Schütze
  • hochgeladen von Steilpass 2014/15

Zumindest von der Tendenz her haben unsere Promi-Tipper Ben Redelings und Jupp Tenhagen richtig gelegen: Borussia Dortmund und Bayern München gewinnen ihre Spiele, Bayer Leverkusen kommt gegen den SC Freiburg über ein Remis nicht hinaus.

Und weil Thomas Müller und Mario Mandzukic ein 0:0 des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart nicht genug war, trafen die beiden spät zum 2:0-Erfolg. Elf Punkte liegen die Münchener vor den Leverkusenern, die nun wieder den Atem der Dortmunder im Nacken spüren. Zu allem Überfluss nehmen sich die beiden Verfolger am kommenden Sonntag gegenseitig die Punkte weg.

Anders als von Redelings erwartet, ist das westlichste Bundesligaduell ausgegangen. "Vor so einem Derby wird viel Wind gemacht, am Ende fallen aber keine Tore", so seine Prognose für den Vergleich zwischen Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf (2:1). Von wegen: War beim 2:3 gegen Augsburg Torwart Fabian Giefer der Sündenbock, stand diesmal Verteidiger Juanan neben sich.

Gegeben hat es die Nullnummer tatsächlich zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04. Das Gesicht der Krise ist laut BILD-Zeitung Trainer Jens Keller. Ausgerechnet ein Essener hätte es den Königsblauen so richtig verderben können, aber Sascha Mölders traf nur den Pfosten.

Ganz anders der BVB: Der ist Spitzenreiter, auch wenn es die Spitze der Rückrundentabelle ist. Zweimal Jakub Blaszczykowski und einmal Robert Lewandowski trafen zum 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg.

Autor:

Steilpass 2014/15 aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.