Aktionstag mit Blick hinter die Kulissen am 25. Juli bei Oxfam Deutschland e. V.
Überflüssiges wird flüssig für einen guten Zweck

Rund 3.400 Menschen arbeiten ehrenamtlich bei Oxfam. Das Essener Team freut sich über Verstärkung.
6Bilder
  • Rund 3.400 Menschen arbeiten ehrenamtlich bei Oxfam. Das Essener Team freut sich über Verstärkung.
  • hochgeladen von Claudia Kornicki

Der Oxfam-Shop in Essen verfolgt ein einfaches Prinzip: Was zu viel ist, wird gespendet und von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen verkauft. Die Gewinne werden für Hilfsprojekte eingesetzt. So haben alle etwas davon: Der eine leert seinen Schrank, der andere kann ihn günstig füllen und am anderen Ende der Welt gibt es Wasser, Nahrung und Krisenhilfe.

Die Gewinne aus den Shop-Verkäufen kommen der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e. V. zugute. Diese unterstützt weltweit Menschen dabei, Armut zu überwinden. Bei Krisen und Katastrophen rettet sie Leben und hilft, Existenzen wiederaufzubauen. Dabei ist Oxfam vor allem in den Bereichen Sanitär, Wasser und Hygiene spezialisiert und arbeitet weltweit mit lokalen Partnerorganisationen in mehr als 90 Ländern zusammen.

Bundesweit gibt es 53 Oxfam-Shops – im Juli hat ein weiterer Shop in München-Pasing eröffnet. Neben reinen Buch- und Fashionshops gibt es die sogenannten Mix-Shops, wo alles zu finden ist, was das Herz begehrt: Kleidung und Accessoires, Haushaltswaren, Bücher, CDs, DVDs, Computerspiele und vieles mehr. Seit rund zweieinhalb Jahren erfreut sich der Essener Oxfam-Mix-Shop an der Kettwiger Straße wachsender Beliebtheit. Schöne und gut erhaltene Dinge zum kleinen Preis - so macht Einkaufen Spaß und kaum einer verlässt den Laden ohne einen „Fund“, der Freude macht.

Spenden? – ganz einfach

Der Schrank quillt über und Bücher sind gar doppelt im Schrank? Spenden werden vom Oxfam-Shop gerne entgegengenommen – einfach während der Öffnungszeiten vorbeikommen und abgeben. „Wichtig ist, dass die Sachen sauber, fehlerfrei und gut erhalten sind“, ergänzt die Essener Shop-Referentin Ingrid Chatain.

Ehrenamtliche Mitstreiter gesucht

Bundesweit engagieren sich rund 3.400 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in den Oxfam-Shops. Zu tun gibt es reichlich: Kassieren, Kundenberatung, Annehmen und Sortieren der gespendeten Sachen sowie Recherche nach Produkten und fairen Preisen. „In Essen suchen wir dringend Verstärkung“, sagt Ingrid Chatain. Aktuell sei es sogar schwierig, alle Schichten kontinuierlich zu besetzen. Jeder kann mitmachen: „Es sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich. Jeder gibt, was er kann.“ Wichtig sei jedoch, dass pro Woche mindestens eine Fünf-Stunden-Schicht und alle zehn Wochen eine Samstagsschicht übernommen werden kann. Nach einem halben Jahr stellt Oxfam auch eine Bescheinigung über das Engagement im Ehrenamt aus.

Aktionstag

Wer neugierig geworden ist und mithelfen möchte „Überflüssiges flüssig zu machen“, kann jetzt unverbindlich reinschnuppern. Am Aktionstag am 25.07.2019 von 11 bis 17 lädt Oxfam herzlich ein, auf einen Kaffee vorbeizuschauen und das Team wie auch die Arbeit hinter den Kulissen kennenzulernen.

Autor:

Claudia Kornicki aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.