Der Werdener Unternehmensentwickler Stefan Kerzel ist nun Weltrekord-Inhaber
Bewegen mit Worten

Stefan Kerzel in seinem Werdener Paradies mit dem begehrten Award. 
Foto: Henschke
2Bilder
  • Stefan Kerzel in seinem Werdener Paradies mit dem begehrten Award.
    Foto: Henschke
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Er sitzt am Gartentisch und geht seine Unterlagen durch. Stefan Kerzel blickt hoch und strahlt: „Sagen Sie selbst: Wohne ich hier nicht im Paradies?“

In der Tat, der renommierte Unternehmensentwickler und Buchautor hat seinen Rückzugsort gut gewählt. Sein Leben ist von Bewegung geprägt, immer auf Achse. Da ist es umso wichtiger, zu sich zu finden und abschalten zu können. Und das kann man hier in dieser versteckten Ecke in aller Ruhe und Gelassenheit: „Ich stamme aus Münster. Da fühle ich mich in Werden sauwohl mit der Altstadt und den inhabergeführten Geschäften. Ich denke darüber nach, dem Bürger- und Heimatverein beizutreten.“ In seinen Rasen hat er verschiedene Wege gemäht. Hier kann Stefan Kerzel dann herumschlendern und die Seele bauen lassen. Auch seine fleißigen Bienen helfen beim Runterkommen.

Entwicklung ist möglich

Denn wenn Stefan Kerzel den Turbo zündet, dann brennt er. Wie unlängst in Stuttgart. Da trafen sich Teilnehmer aus 14 Ländern, auf die schon eine internationale Jury und über 600 Zuhörer warteten. Die Bühne war bereitet und die Regeln streng: „Wir hatten exakt fünf Minuten für unsere Rede. Dann wurde der Strom abgedreht. Das war schon prickelnd.“ Das Ambiente beflügelte den oft als KeynoteSpeaker – also Hauptredner - gebuchten Werdener noch zusätzlich: „Das Niveau war sehr hoch.“ In seinen 300 Sekunden überzeugte Stefan Kerzel die Jury und brachte die ausverkaufte Halle zum Toben. Das Ergebnis waren stehende Ovationen und ein Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Ein nie da gewesener Weltrekord: Zusammen mit 66 Profirednern gewann Kerzel den internationalen Speaker Slam 2019 und durfte die Trophäe mit nach Hause nehmen. Sowohl das Fernsehen als auch ein Livestream berichteten weltweit über diese einzigartige Veranstaltung. Sein Redethema war „Entwicklung ist möglich“ und Kerzel fragte: „Was hält uns - noch - davon ab, das zu tun, was wir längst können und wissen?“ Es gehe doch darum, Kopf und Bauch, Bewusstsein und Unterbewusstsein zu einer schlagkräftigen Einheit zu verbinden: „Die Bremse sitzt in uns. Höchste Zeit, sie zu finden und zu lösen. Das ist schwer. Das sind Millionen Jahre alte Reflex. Doch es ist möglich.“

Angst vor dem Wandel?

Kaum einer möchte den Vorstandsvorsitzenden reden hören. Daher werden zu Veranstaltungen professionelle Redner wie Stefan Kerzel eingeladen. Rhetorik sei ein uraltes Handwerk und schon Cicero habe gesagt: „Reden ist das Bewegen mit Worten.“ Es geht also darum, Stimmung zu vermitteln. Gänsehaut zu erzeugen. Oder wie Kerzel schmunzelnd zugibt: „Eine gute Show bieten, aber möglichst lösungsarm bleiben. Sie können aus den Leuten in 60 Minuten nicht andere Menschen machen.“
Digitalisierung? „Da gibt es viel Angst vor dem Wandel. Wir sehen nicht die Chancen. Wir sehen nur die Risiken.“ Die Ströme der Kommunikation werden immer schneller. Umso wichtiger seien Redner, die Orientierung geben. Wirtschaft und Journalistik hat er studiert, berät nun Firmen. Seine Klienten sind zu 90 Prozent Mittelständler, inhabergeführte Unternehmen. Da sei er auf massive Probleme gestoßen, vieles davon Thema seines Buches „Eingesperrt im Job - Ausbruch aus dem Arbeitsknast“, welches im FAZ-Buchverlag erschienen ist. Hier berichtet er aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung und nennt ein Beispiel: Ein gefrusteter Manager bezeichnete seine Arbeit als „sicherheitsorientiertes Unglücklichsein“. Dazu Kerzel: „Das kann man gar nicht erfinden. Ich brauche keinen Gag-Schreiber.“

Stefan Kerzel in seinem Werdener Paradies mit dem begehrten Award. 
Foto: Henschke
Zusammen mit 66 anderen Profirednern holte Stefan Kerzel in Stuttgart den Weltrekord.
Foto: privat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen