Der dritte Sieg in Serie

Die Landesligadamen landeten den dritten Sieg in Serie. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Die Landesligadamen landeten den dritten Sieg in Serie.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Beide Erstvertretungen der grün-weißen Handballer konnten gewinnen

Die grün-weißen Landesligateams konnten ihre Spiele gewinnen. Während die Damen erst im allerletzten Moment entscheidend zuschlugen, konnten die Herren nach klarem Vorsprung austrudeln lassen. Erst am 28. Oktober geht es weiter.

HSG Werden/Phönix I gegen Bayer Uerdingen 17:18
Tore: Majic 4, Osterwald 4, Berking 2, Gärtner 2, Kirchhoff 2, Abberger, Abdik, Bardtke, Museiko.
Auch ohne Charlotte Falke konnte die HSG erneut siegen. Es war eine spannende und hart umkämpfte Begegnung, in dem die HSG zwei glückliche, aber verdiente Punkte verbuchen konnten. Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit für Werden aus. Nach 0:2 Rückstand zog die HSG auf 9:3 davon. Hier zeigte die Mannschaft von Coach Pfeffer sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine konzentrierte und starke Leistung. Aber in den letzten Minuten vor der Halbzeitpause kam der Gegner wieder ins Spiel und konnten den Rückstand verkürzen. Mit 10:8 ging es in den zweiten Durchgang. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer ein von den Abwehrreihen bestimmtes Spiel. Die HSG verwarf nun zwei Siebenmeter, aber Bayer konnte diese Schwäche nicht nutzen. Zehn Minuten waren noch zu gehen, da warfen Hanna Abberger und Inga Osterwald das 17:13 heraus. Der Weg zum dritten Sieg in Serie schien offen. Doch Uerdingen kam wieder heran und glich 20 Sekunden vor dem Ende zum 17:17 aus. Werden behielt aber die Nerven und erzielte mit der Schluss-Sirene durch Nadine Kirchhoff den umjubelten Siegtreffer. Mit nun 8:4 Punkten ist der Einstieg der neu formierten Mannschaft in die Saison durchaus gelungen. Lohn ist der sechste Platz, die HSG ist sogar punktgleich mit dem Tabellendritten. Nach einer kurzen Pause geht es zum Lokalrivalen ETB SW Essen.

Konsequent abgeschlossen

TuS Lintorf II gegen DJK Werden I 22:27
Tore: Hebmüller 8, Mallach 6, Gauselmann 2, Jachens 2, Vollmer 2, Gummersbach 3, Heitzer 3, Kerger.
Mit diesem ersten Auswärtserfolg der Saison halten die Löwentaler mit nunmehr 8:4 Punkten Kontakt zur Tabellenspitze. In der ersten Halbzeit war das Spiel der Grün-Weißen im Angriff zu hektisch und teilweise recht zerfahren. Hier fehlte Mats Wiedemann. In der Abwehr wurde der Gegner zwar klar beherrscht. Doch nicht genutzte Torchancen und überhastete Aktionen verhinderten, dass sich Werden frühzeitig entscheidend absetzen konnte. Nach dem Seitenwechsel boten die Löwentaler aber ein deutlich verbessertes Verhalten im Angriff. Es wurde schneller gespielt und die sich ergebenden Torchancen konsequent abgeschlossen. Während die langen Kerls Bastian Hebmüller und Malte Mallach immer wieder erfolgreich waren, zeigte sich Torhüter Bily als großer Rückhalt. Nach 50 Minuten war der Vorsprung auf sieben Tore angewachsen. Obwohl Trainer Dirk Bril und Teammanager Kosta Avramidis zufrieden waren, räumten sie dennoch ein: „Es läuft immer noch nicht alles rund.“ In der Landesligatabelle ist die DJK auf Platz vier vorgerückt. Noch scheint Spitzenreiter ETB SW Essen weit enteilt. Mit einem Heimsieg über die SG TuRa Altendorf könnte Werden Druck auf die vorderen Plätze ausüben. Und dann geht es zu den Schwarz-Weißen.

So fliegt das Leder

Sonntag, 28. Oktober
11 Uhr: ETB SW Essen gegen HSG Werden-Phönix I, Helmholtzhalle.
17 Uhr: DJK Werden I gegen SG TuRa Altendorf, Sporthalle Löwental

Die Landesligadamen landeten den dritten Sieg in Serie. 
Foto: Bangert
Sven Pfeffer spielt bei den Herren und trainiert die Damen.
Foto: Archiv
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.