Die Werdener Handballer empfangen am Sonntag den Spitzenreiter Bayer Uerdingen
Jetzt kommt der Tabellenführer

Nun empfangen die Werdener den Tabellenführer Bayer Uerdingen. 
Foto: Gohl
2Bilder
  • Nun empfangen die Werdener den Tabellenführer Bayer Uerdingen.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Den Werdener Handballern gelang durch einen Sieg in Ratingen der Sprung in die obere Tabellenhälfte der Landesliga. Die Damen unterlagen im Spitzenspiel doch recht deutlich.

Bergischer HC gegen HSG Werden / Phönix I 29:21
Tore: Falke 5, Abberger 4, Majic 4, Osterwald 4, Museiko 2, Rode, Schulz.
Nach zehn Minuten lagen die Werdener Damen schon mit 2:9 im Rückstand. Gegen den Tabellenführer hatten die HSG von Beginn an keine Chance auf einen Sieg. Während der gesamten Spielzeit waren sie den starken Gegnerinnen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff unterlegen. Trotz allen Einsatzes gelang es nicht, dem Spiel eine Wende zu geben. Nach dieser Niederlage fiel die Mannschaft mit 20:8 Punkten zunächst auf den vierten Platz zurück und kann sich jetzt voll auf den Kampf um den Vizetitel konzentrieren.

TV Ratingen II gegen DJK Werden I 23:29
Tore: Mallach 9 , Hebmüller 8, Wiedemann 7, Schröder 3, Pfeffer 2.
Wieder zurück waren Mats Wiedemann und Bastian Hebmüller. Dafür fehlten Trainer Dirk Bril mit Lucas Jachens, Patryk Bily und Paul Paefgen weitere Leistungsträger. Gerade in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft aber trotz dieser Ausfälle eine ansprechende Leistung. Bis zur Pause war es ein ausgeglichenes Spiel. Nach dem Wechsel konnten sich die Grün-Weißen ab der 45. Minute entscheidend absetzen und so einen verdienten Sieg mit nach Hause nehmen. Dieser Erfolg tat nach den Niederlagen vom Dezember gut. Nun werden die Löwentaler am Sonntag daheim gegen den neuen Tabellenführer Bayer Uerdingen alles daran setzen, um zu einem Überraschungserfolg zu kommen.

Unerwarteter Rückschlag

HSG Werden / Phönix II gegen HSG Am Hallo 15:18
Tore: Chr. Schwätzer 3, K. Schwätzer 3, Brehmer 2, Kruthoff 2, Bernstein, Büchel, Eumann, Fischer, Knieza.
Die Reserve der Damen verlor ihr erstes Spiel dieser Saison, bleibt aber zunächst an der Tabellenspitze. Nach einer gerade im Angriff sehr schwachen Leistung lag Werden zur Halbzeit bereits mit vier Toren zurück. Trotz einer Leistungssteigerung nach dem Wechsel vor allem im Angriff gelang es der HSG nicht, den Rückstand wieder wett zu machen. Nun werden die kommenden Spiele zeigen müssen, ob sich die Mannschaft von diesem unerwarteten Rückschlag wieder erholt.

DJK Altendorf 09 III gegen DJK Werden II 20:22
Tore: Kuzminski 7, Gründer 5, Hennen 5, Camp, Haupt, Hepach, Risch, Schmücker.
In einem von Beginn an hart umkämpftem Spiel gelang der grün-weißen Reserve ein erfreulicher Sieg. Gestützt auf eine starke Abwehrleistung konnten die Löwentaler bis zur Halbzeit mit zwei Toren in Führung gehen. Diese konnten sie bis zum Schlusspfiff verteidigen und verdient die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Mit diesem Sieg konnte Werden die Altendorf in der Tabelle überholen.

So fliegts Leder

Samstag, 2. Februar
15 Uhr: SG Altendorf/Ruhr II gegen DJK Werden II, Sporthalle Kupferdreh.
Sonntag, 3. Februar
14 Uhr: HSG Werden / Phönix I gegen Fortuna Düsseldorf III, Sporthalle Löwental.
17 Uhr: DJK Werden I gegen Bayer Uerdingen, Sporthalle Löwental.

Nun empfangen die Werdener den Tabellenführer Bayer Uerdingen. 
Foto: Gohl
Die Grün-Weißen setzten sich in Ratingen durch. 
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen