Der SC Werden-Heidhausen strebt weiterhin dem Meistertitel entgegen
Neef macht die Hundert voll

Marius Neef erzielte den hundertsten Saisontreffer für die offensivstarken Löwentaler.
Foto: Gohl
2Bilder
  • Marius Neef erzielte den hundertsten Saisontreffer für die offensivstarken Löwentaler.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der SC Werden-Heidhausen strebt weiterhin ziemlich souverän dem Meistertitel entgegen. Doch gegen die Reserve des Landesligisten Burgaltendorf war ein langer Atem vonnöten.

SC Werden-Heidhausen I gegen SV Burgaltendorf II 2:1
Eine Parallele zur Vorwoche lag auf der Hand. Wieder bekleckerte der SC Werden-Heidhausen sich nicht unbedingt mit spielerischem Glanz. Doch wie schon in Kettwig riss sich das Team rechtzeitig am Riemen und drehte einen Rückstand in einen knappen Sieg. Da alle drei etatmäßigen Keeper ausfielen, reaktivierte Trainer Danny Konietzko den Damentrainer Nils Franke, der sich zwischen die Pfosten stellte. Auf der Bank nahm Jugendtorwart Lars Weber Platz. Torlos ging es in die Pause, danach setzte Coach Konietzko auf noch mehr Angriffsschwung und wechselte für Yannick Bönte den immerjungen Routinier Jason Munsch ein. Zunächst aber trafen die Gäste direkt nach Wiederanpfiff. Der Gastgeber lag also überraschend mit 0:1 hinten. Die Antwort war jedoch eines Spitzenreiters würdig und zugleich eine historische. Im Löwental lief die 51. Spielminute, da schnappte sich Marius Neef das Leder und brachte es über die Burgaltendorfer Torlinie. Der Ausgleich war zugleich ein besonderes Tor, nämlich der hundertste Saisontreffer der offensivstarken Löwentaler. Dieses 1:1 setzte neue Kräfte frei beim bis dahin eher verhalten auftretenden Tabellenführer. In der 73. Minute war Munsch zur Stelle und besorgte den Siegtreffer. Wieder hatte der SC eine Partie eher mit purem Willen als mit spielerischer Finesse gedreht.
Am Ostermontag wird das am 10. März ausgefallene Spiel bei Teutonia Überruhr nachgeholt. Die Teutonen haben im Winter den Trainer gewechselt und die letzten vier Partien allesamt gewinnen können.

Vor Spielfreude gestrotzt

SC Werden-Heidhausen II gegen FSV Kettwig II 6:1
Erstmals wurde der Jugendliche Tim Mengeler eingesetzt. Er erledigte seinen Job in der Innenverteidigung erstaunlich abgeklärt. Die Begegnung verlief über weite Strecken höchst einseitig, weil die Kettwiger Reserve keinen guten Tag erwischt hatte und die Hausherren nur so von Spielfreude strotzten. Bereits nach vier Minuten wurde Moritz Klötgen gut freigespielt und netzte eiskalt ein. Nach dem 2:0 durch eine traumwandlerische Kombination hatten die Löwentaler auch noch Glück, als sich ein weiter Ball von Enrico Bloß über den verdutzten Keeper ins Netz senkte. Leider ließ der SC nun in seinen Bemühungen nach und wurde mit einem Gegentor bestraft. Ein Kettwiger nahm Maß und knallte das Leder aus der Distanz unter die Latte, Torhüter Pascal Reinhold war machtlos. Im zweiten Durchgang machten die Hausherren ernst und kombinierten sich immer wieder durch die Reihen der überforderten Gäste. Einen vehementen Weitschuss von Tim Gärtner konnte der gute Schlussmann noch parieren, doch Tim Kreutzadler hatte aufgepasst und staubte ab. Ein Zuspiel von Klötgen nahm Kreutzadler dann artistisch und lenkte das Leder über den Torwart ins Netz. Maurice Schmidt schickte den durchgelaufenen Jonas Graf steil, der zum 6:1 satt in den Winkel traf. Nach diesem schönen Erfolg konnte Trainer Christian Scheidgen kaum Kritikpunkte finden. Allerdings hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

SC Werden-Heidhausen III gegen Fortuna Bredeney III 0:5
Wenig zu lachen gab es für die junge dritte Mannschaft. Im Löwental setzten sich die Gäste aus Bredeney deutlich durch, nachdem sie zur Pause schon mit 3:0 führten.

So rollts Leder

Ostermontag, 22. April
15.30 Uhr: Teutonia Überruhr gegen SC Werden-Heidhausen I, BSA Überruhr.

Marius Neef erzielte den hundertsten Saisontreffer für die offensivstarken Löwentaler.
Foto: Gohl
Der SC-Reserve gelang ein bärenstarker Auftritt. 
Foto: Bangert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen