Akivitäten im März des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins (EJE)

9Bilder

EJE Akivitäten im März
Mit dem Deutschlandpokal (6. bis 9.3.) in Dortmund ging es im Monat März weiter mit den Wettbewerben für die Sportlerinnen und Sportler des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins (EJE). Vier junge Eiskunstläuferinnen kämpften um gute Platzierungen, mußten sich allerdings der außergewöhnlich starken Konkurrenz aus Bayern und Sachsen geschlagen geben. Am Ende belegten Lena Wiewiora und Celine Göbel Platz 10, Ellen Trübner Platz 14 und Mia Holtkott Platz 19. Für die Jüngeren stand am 15.3. der Münstermannpokal in Krefeld auf dem Programm. Sie konnten am Ende auf 8mal Gold (Alexandra Wagner, Nelle Novakovic, Monique Murek, Kathy Nied, Julia Pinski, Kate Eifert, Angelina Pracht, Karolin Tokarz), 5mal Silber (Adelina Lesnikov, Kama Schelewski, July Nied, Lisa-Marie Böttcher, Alexandra Pankla) und 5mal Bronze (Lenia Parracino, Hannah Führer, Lea-Marie Hanke, Viktoria Bandurowski, Julia Gianino) verweisen. Viktoria Jansen holte am 22.3. beim Krönchenpokal im siegerländischen Netphen mit ihrem 1. Platz das goldene Krönchen nach Essen. Dreizehn Breitensportler des EJE nahmen am 23.3. am Grafschafter Cup in Moers teil. Ebenso erfolgreich wie ihre Vereinskollegen aus dem Leistungsbereich holten sie 2mal Gold (Karoline Tokarz, Alexandra Pankla), 1mal Silber (Emily Nagorsen) und 2mal Bronze (Erik Ernst, Julia Gianino). Den Höhepunkt der endenden Saison stellte allerdings die diesjährige Stadtmeisterschaft dar. Insgesamt 113 Sportlerinnen und Sportler, davon 11 des Roll- und Eissportvereins Gruga, wollten noch einmal zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Stadtmeister wurden letztendlich Nicole Schott (Meisterklasse) und Daniel Holtkott (Nachwuchs Jungen) beide EJE. Bereits zwei Tage später, am 26.3. wurde es erneut spannend, diesesmal allerdings auf Vereinsebene. Der Vorstand des EJE hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung in die Gaststätte „Zum Puck“ geladen. Viele Eltern waren der Einladung gefolgt, ging es doch um die Neuwahl des 1. Vorsitzenden, da der bisherige Vorsitzende Reinhard Breitwieser aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stand. Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde die bisherige Obfrau Petra Drange gewählt, die seit vielen Jahren als Mutter von zwei eislaufenden Töchtern das Metier in- und auswändig kennt. Unterstützung erhält sie weiter von Thomas Schott (2.Vorsitzender) und Angela Breitwieser (Kassiererin). Beide wurden mit großer Zustimmung wiedergewählt. Zum Quirinus-Pokal, dem traditionsgemäß letzten Wettbewerb der Saison, hatten sich am 29.3. noch einmal sieben Sportlerinnen nach Neuss aufgemacht. Sogar aus den benachbarten Niederlanden waren viele Sportlerinnen angereist. Besondere Erfolge feierten hier mit Platz 1 Michelle Minor sowie Julia Zeitzmann und Nastassja Tavrovski (beide Pl. 2). Mit diesem Wettkampf endet zwar die Saison 2013/2014, allerdings wird an dieser Stelle weiter über die Aktivitäten der EJE-Sportlerinnen und -Sportler berichtet, da auch in der eisfreien Zeit vom Verein viel Attraktives an Fitness und Sport angeboten und von den Aktiven angenommen wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen