Den lokalen Eishockeyhelden ganz nah sein
Von Moskitos lernen

Impressionen vom Moskito-Showtraining bei ESSEN ON ICE 2018.
2Bilder
  • Impressionen vom Moskito-Showtraining bei ESSEN ON ICE 2018.
  • Foto: Feenstaub Entertainment
  • hochgeladen von Frank Blum

Den lokalen Eishockeyhelden ganz nah sein – dies wird möglich beim Showtraining der ESC Wohnbau Moskitos am Montag, 11. Februar 2019, bei ESSEN ON ICE.

Von 18 bis 19 Uhr zeigen die Spieler Aaron McLeod, Julian Airich, Valentin Pfeifer, Nicholas Miglio und Fabio Frick ihr Können auf dem gefrorenen Nass. Fans und Besucher haben die Gelegenheit, mit den fünf Jungs ein paar Runden über das Eis zu drehen oder sich im Torschießen zu versuchen. Im Anschluss daran stehen die Moskitos zudem für Fotos oder Autogramme zur Verfügung. Für noch mehr Stimmung sorgen die Rising Rockets Cheerleader. Dass die sportlichen Stechmücken über starken Nachwuchs verfügen, zeigt sich um 16.30 Uhr, wenn sich die Young Moskitos Essen auf dem Eis präsentieren. Während der Trainingseinheiten der kleinen und großen Spieler bleiben den übrigen Kufenflitzern Zweidrittel der über 1.000 Quadratmeter großen Eisfläche. Am 25. Februar laden die Eishockey-Profis zur nächsten Showtrainings-Einheit ein.
Mit der über 1.000 Quadratmeter großen Schlittschuhbahn, der größten mobilen Rodelbahn Europas und zwei Eisstockbahnen bietet ESSEN ON ICE – das Wintervergnügen der EMG – Essen Marketing GmbH und innogy SE - noch bis zum 10. März 2019 einmaligen Winterspaß mitten in der Essener Innenstadt. Für das leibliche Wohl und zünftige Stimmung sorgt die original österreichische Schmankerl Hüttn der Bergmann Eventgastronomie.

Impressionen vom Moskito-Showtraining bei ESSEN ON ICE 2018.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen