Drei AWO Autoren stellen ihre Werke vor !

22Bilder

.

Am Donnerstag, den 7.11.13 gab es unter der Überschrift
"Lebensgeschichten" die Gelegenheit im Saal der AWO-Geschäftsstelle drei
Autorinnen aus der ehrenamtlichen Seniorenarbeit kennenzulernen. Der
Nachmittag wurde unter dem Motto Herbstzeit=Lesezeit gestaltet. Die Tische
waren mit Herbstblättern und Kastanien dekoriert. Zu Beginn stimmte man
das Lied "Bunt sind schon die Wälder" an. Temperamentvoll ergänzte Ida
Daut den musikalischen Einstieg mit Liedern aus ihrer Heimat. Sie zeigte
die zwei Seelen in ihrer Brust, eine deutsche und eine russische. Damit
leitete sie über zu einem Auszug aus dem Buch: "Die Liebe lässt sich nicht
leugnen" - eine persönlich gefärbte, mit vielen Charakteren besetzte
Familiengeschichte. Brigitte Böcker trug nach ihrem Einführungsgedicht
"Herbst" aus ihrem Buch "Heim und Scholle - Die Bergmannssiedlung
Altenessen" einige charakteristische Passagen vor und führte souverän
durch die Veranstaltung. Ursula Nöckel stellte sich ebenfalls kurz vor und
berichtete von ihren Beweggründen, der eigenen Kindheit und Herkunft
nachzuspüren. Sie las aus ihrem Buch "Die Wahrheit kam zu spät" den
bewegenden ersten Abschnitt. Danach fand eine anregende Diskussion statt,
bei der sich einige Anwesende als Hobbyschriftsteller mit ebenfalls ersten
Veröffentlichungen in oder im Eigenverlag zu erkennen gaben.
Es war ein lebendiger, unterhaltsamer Nachmittag. Getränke, Kaffee und
Plätzchen gab es für das leibliche Wohl. Die Anzahl der Gäste hätte gern
höher sein können, aber alle Anwesenden waren an einer Fortsetzung dieser
Veranstaltungsreihe interessiert und dankten Helfern und Autorinnen für
das gezeigte Engagement. Daran anknüpfend machte Ursula Nöckel das
Angebot, ab dem 07. Januar 2014 im Clubraum der AWO Frohnhausen neben dem
Büchercafe, jeden ersten Dienstag im Monat im Rahmen einer
Schreibwerkstatt Erzählungen und Geschichten zu entwickeln oder schon
Geschriebenes zu sammeln, um Austausch und Vernetzung auch hinsichtlich
einer Veröffentlichung in einem Sammelband zu fördern. Ein Angebot,
welches an die Schreibwerkstatt der AWO Essen aus dem Jahr 1992 erinnert.
Bei Interesse bitte mit Ursula Nöckel unter tel. 4388839 oder Karlheinz
Freudenberg in der AWO Geschäftsstelle Kontakt aufnehmen.

Ein großes Danke schön an Brigitte Böcker und Karl Heinz Freudenberg

Autor:

Ursula Nöckel aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen