Freibad in Fröndenberg jetzt geschlossen
Aktualisierung: Schmutzwasser überschwemmt Löhnbad

Das Löhnbad in Fröndenberg ist nur noch teilweise nutzbar.
  • Das Löhnbad in Fröndenberg ist nur noch teilweise nutzbar.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Eine im Schmutzwasserkanal eingedrungene Baumwurzel hat in der Nacht zu Donnerstag Schäden im Fröndenberger Löhnbad angerichtet. Einige Flächen im Löhnbad wurden überschwemmt.

Aktualisierung. Das Fröndenberger Löhnbad muss bis auf weiteres geschlossen bleiben. Diese Entscheidung traf die zuständige Betriebsleitung bei den Stadtwerken am Freitagmorgen. Ein gesicherter Betrieb sei derzeit nicht möglich. Grund war ein erneuter Starkregen am Donnerstagabend. Dieser Regenguss hatte die Schäden vom Vortag noch vergrößert. „Jetzt ist es erforderlich, das Wasser des Bades vorsorglich auf Verschmutzungen zu überprüfen. Das Gesundheitsamt des Kreises Unna ist eingeschaltet worden. Die Spielgeräte im Kinderspielbereich sind ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden und momentan unbenutzbar“, sagt Dirk Jürgens, Leiter des Fröndenberger Freibades.

Wann das Löhnbad wieder öffnen wird, könne noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden, so Jürgens. Derzeit sind die Badmitarbeiter damit beschäftigt, die Lage zu analysieren. Zudem laufen erste Aufräumarbeiten.

Teile der Liegewiesen sowie der Kinderspielbereich müssen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Das Kinderbecken und das Mehrzweckbecken selbst bleiben jedoch geöffnet.  Die Frühschicht hatte am Morgen den Schaden bemerkt. Der betroffene Schmutzwasserkanal verläuft unterhalb der Liegewiese, die teils stark verdreckt war. Aufgrund des natürlichen Gefälles der Wiese lief das Schmutzwasser noch in Richtung Kinderspielbereich. Gut ein Viertel der Wiese sowie die Spielgeräte im Kinderspielbereich sind durch den Schaden verschmutzt worden und bleiben bis zur endgültigen Reinigung gesperrt.

Schwimmen und plantschen möglich

„Ab wann das Löhnbad wieder komplett nutzbar ist, können wir heute noch nicht sagen. Wir müssen uns zunächst mit Fachleuten über die Schadensbeseitigung unterhalten und den Einsatz planen“, sagt Dirk Jürgens von den Stadtwerken Fröndenberg. „Schwimmen und Plantschen ist jedoch problemlos weiterhin möglich.“

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen