WDR2-Exklusiv-Konzert mit der Band "Revolverheld" in der Kaue
Herzwärmer für die Fans

Revolverheld-Frontmann Johannes Stratmann ist es gewohnt, sich in die Herzen der Fans zu singen. In der Kaue aber sangen sich auch die Fans in sein Herz... Foto: Gerd Kaemper
2Bilder
  • Revolverheld-Frontmann Johannes Stratmann ist es gewohnt, sich in die Herzen der Fans zu singen. In der Kaue aber sangen sich auch die Fans in sein Herz... Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Silke Heidenblut

Das exklusive WDR2-Radiokonzert in der Kaue mit der deutschen Top-Pop-Band "Revolverheld" hatte eine ganz eigene Atmosphäre: In einer so kleinen Location erlebt man die Jungs um Frontmann Johannes Strate sonst nicht - und so wurde es ein ganz besonderer Abend für Musiker und Fans...

Die Karten konnte man nur gewinnen, das Publikum kam aus dem ganzen Land - und viele waren, genau wie übrigens "Revolverheld", zum ersten Mal in Gelsenkirchen. So war die Begeisterung für die Kaue als Veranstaltungsort groß.
Doch es wäre nicht "Revolverheld", wenn Strate nicht zwischendurch ein fröhliches "das ist unser bestes Konzert in Gelsenkirchen" einstreuen würde...
Anmoderiert vom Dortmunder (es gab Buhrufe) WDR2-Moderator Michael Westerhoff eroberten die Idole der Fans, die im Durchschnitt älter sind, als man so denkt, die Bühne. Mit "Immer noch fühlen" startete das gut einstündige Radiokonzert, das live übertragen wurde.
Alte und neue Lieder hatten die Musiker im Gepäck, auch der neue Song "Liebe auf Distanz" kam auf die Bühne - genau wie Duett-Partnerin Antje Schomaker - und wurde gefeiert. Aber eigentlich wurde alles bejubelt, denn die mitklatschenden und tanzenden Zuschauer kannten jeden Song.
Bei "Licht an" ließ Johannes Strate nur mehr die Fans singen und stand - nach eigenem Bekunden - mit Herzklopfen auf der Bühne, um dann doch wieder einzustimmen. Nach den Zugaben "Lass' uns gehen" und "Zimmer mit Blick" ließ er es sich nicht nehmen, dem Publikum zu versichern, dass es auch für ihn und die Band ein ganz besonderes Konzert war. "Lasst uns das gute Gefühl, dass wir heute Abend hier in Gelsenkirchen zusammen hatten, morgen in die Welt hinaustragen, sie hat es nötig", gab er allen mit auf den Weg. Könnte es eine schönere Botschaft geben?

Revolverheld-Frontmann Johannes Stratmann ist es gewohnt, sich in die Herzen der Fans zu singen. In der Kaue aber sangen sich auch die Fans in sein Herz... Foto: Gerd Kaemper
Die rund 200 Zuschauer in der Kaue waren text- und melodiesicher und erlebten einen ganz besonderen Abend mit ihrer Lieblingsband. Foto: Gerd Kaemper

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen