CDU-Altstadt beanstandet Zustand des Fußgängerweges
Stadt muss an der Overwegstraße handeln

Nicht zufrieden mit dem Zustand des Fußgängerweges an der Overwegstraße zwischen Roland- und Grenzstraße, der entlang der Berufsschule Königstraße führt, ist die CDU-Altstadt.

Nach Sanierung des Kinderspielplatzes an der Grenzstraße, so stellt deren Vorsitzender und Stadtverordneter, Frank-Norbert Oehlert, fest, wurde ein Teil des Fußgänger- und Radwegs neu errichtet, der Rest der Wegstrecke bis zur Rolandstraße dagegen nicht. Oehlert wörtlich: „Hier muss dringend etwas getan werden, um den Fußweg wieder in Stand zu setzen, um so auch Unfälle zu verhüten. Insbesondere bietet sich hier auch die Gelegenheit, einen von der Fahrbahn und dem Fußgängerbereich abgetrennten Radweg zu errichten.

Aus diesem Grund wird die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung-Mitte sich bei der Verwaltung erkundigen, für wann mit der Herrichtung des Fußweges zur rechnen sei.“

Autor:

Frank-Norbert Oehlert aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen