Das DHB – Team zieht als Gruppenerster ins Achtelfinale ein.


Wer hätte das gedacht? Das Team von Martin Heuberger besiegte bei der Handball – Weltmeisterschaft in Spanien den viermaligen Weltmeister von (1995, 2001, 2009 und 2011) Frankreich vor 11.500 Zuschauer in Barcelona mit 30:32.

Das war der erste Sieg für den Deutschen – Handball – Bund nach sechs Jahre, der letzte Erfolgte beim Sommermärchen am 1. Februar 2007, als das DHB – Team bei der WM im eigenem Land, Frankreich in Köln mit 32 – 31 besiegte, und durch einen 29:24-Sieg im Finale gegen Polen zum dritten Mal nach 1938 und 1978 Handballweltmeister wurde.

Das DHB-Team, das schon zuvor als Achtelfinalteilnehmer feststand, behielt die Oberhand und sicherte sich den Gruppensieg.

Die Vorentscheidung für den deutschen Sieg fiel kurz nach der Halbzeitpause, als sich das Team von Bundestrainer Martin Heuberger mit fünf Tore absetzte. Den Vorsprung schaukelte das unerfahrene Team erstaunlich cool - wenn auch knapp - über die Zeit.

Beste Werfer für Deutschland waren bei einer ausgeglichenen Teamleistung Patrick Groetzki (6) sowie Steffen Weinhold (4) und Kevin Schmidt mit 4. Treffern.
In der Runde der letzten 16 wartet auf das DHB – Team am Sonntag 19.01.Mazedonien, die im letzten Gruppenspiel den Dänen mit 33:30- Unterlagen und in der Gruppe B den vierten Platz belegten.
Frankreich: Karaboue, Omeyer - Fernandez, Dinart, Barachet 2, Narcisse 2, Honrubia 3/1, Karabatic 8, N’Guessan, Accambray 2, Abalo 6/3, Sorhaindo 1, Guigou 4/3, Bosquet 2, Detrez, Porte

Deutschland: Heinevetter (Füchse Berlin), Lichtlein (TBV Lemgo) - Kneer (SC Magdeburg) 1, Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Wiencek (THW Kiel) 2, Reichmann (HSG Wetzlar), Schmidt (HSG Wetzlar) 4/2, Fäth (HSG Wetzlar) 3, Theuerkauf (HBW Balingen-Weilstetten) 1, Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) 6, Weinhold (SG Flensburg-Handewitt) 4, Strobel (TBV Lemgo) 2, Haaß (Frisch Auf Göppingen) 3, Pfahl (VfL Gummersbach), Klein (THW Kiel) 3, Christophersen (Füchse Berlin) 3

Schiedsrichter: Garcia/Marin (Spanien)

Zuschauer: 11.500

Strafminuten: 8 / 14

Freitag, 18.01.2013
Argentinien - Tunesien 18:22
Frankreich - Deutschland 30:32
Montenegro - Brasilien 25:26

1. Deutschland 5 4 0 1 148:126 8
2. Frankreich 5 4 0 1 154:124 8
3. Brasilien 5 3 0 2 122:127 6
4. Tunesien 5 3 0 2 123:123 6
5. Argentinien 5 1 0 4 116:138 2
6. Montenegro 5 0 0 5 117:142 0

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.