Das Team von Bundestrainer Löw blieb auch im 7 EM-Qualifikationsspiel Erfolgreich.

1:0 Mesut Özil in der 30. Spielminute.
11Bilder
  • 1:0 Mesut Özil in der 30. Spielminute.
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Nach dem 2:1- Sieg gegen Österreich musste das DFB- Team, bevor es in den Verdienten Urlaub in Aserbaidschan noch einmal ran.

Berti Vogt der 419 mal in der Fußball – Bundesliga für Borussia Mönchengladbach spielte, und zwischen 1967 und 1978 insgesamt 96 Länderspiele für die DFB- Auswahl bestritt wobei er ein Tor beim 8:0 gegen Malta am 28. Februar 1976 und selbst von 1990 bis 1998 Bundestrainer war. Er stand in 102 Spielen (67 Siege, 23 Remis, 12 Niederlagen) an der Seitenlinie.

Sein größter Erfolg als Bundestrainer war die Turnierqualifikation sowie der Gewinn des Titel bei der Fußball – Europameisterschaft 1996 in England und die Vizemeisterschaft bei der EM 1992 in Schweden, außerdem gewann er 1993 den nur wenig in Erinnerung gebliebne U.S. Cup in der USA.

Berti Vogts der seit dem 04. April 2008 Trainer in Aserbaidschan ist, Trainierte von 2000 – 2001 Bayer Leverkusen. Danach trainierte er die Nationalmannschaften von Kuwait (2001-2002), Schottland (2002-2004) und Nigeria (2007-2008).

Vogts sieht sich in Sachen Fußball als Entwicklungshelfer in Aserbaidschan, und was er aus dieser Mannschaft gemacht hat, davon konnten sich nicht nur die 30.000 Zuschauer im Tofik – Bakhramov- Stadion in Baku überzeugen, sondern auch Millionen an den Bildschirmen.

Angepeitscht von den begeisterten Fans war die Elf von Berti Vogt dem Führungstreffer in den ersten 30. Minuten näher als die deutsche Elf, aber in der Drangphase der Aserbaidschaner gelang Mesut Özil in der 30. Spielminute das 1:0, der Ball ging er an den rechten Innenposten und von dort sprang er ins Tor.
In der 41. Spielminute konnte Gomez auf 2:0 erhöhen.

Mit diesem Stand ging es in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte passierte nicht mehr fiel, außer das in der 89. Minute M. Husejnow 1:2 verkürzte, aber in der 93. Spielminute gelang dem Mainzer Schürrle das 1:3, das war auch gleich der entstand.
Deutschland ist, wenn sie nicht die letzten drei EM- Qualifikationsspiele die noch auf dem Programm stehen verlieren und die Türkei all ihre Spiele gewinnen.

Aserbaidschan: Agajew - Malikow, Sadygow, Husejnow, Allahwerdijew - Tschertoganow (86. Sadygow) -Amirgulejew, Abischow, Ismailow (58. Isajew), Nadirow - Jawadow (72. Husejnow).

Deutschland: Neuer - Höwedes, Hummels, Badstuber, Aogo - Lahm, Kroos - Müller (88. Holtby), Özil (81. Götze), Podolski (76. Schürrle) - Gomez.

Tore: 0:1 Özil (30.), 0:2 Gomez (41.), 1:2 M. Husejnow (89.), 1:3 Schürrle (90.+3).

Schiedsrichter: Koukoulakis (Griechenland).

Zuschauer: 30 000.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.