Der Landesligist SV Zweckel ist alter und neuer Feldstadtmeister 2011 in Gladbeck

Der neue und alte Stadtmeister 2011 SC Zweckel
6Bilder
  • Der neue und alte Stadtmeister 2011 SC Zweckel
  • hochgeladen von Andreas Knittel

Das Wetter spielte im wesentlich an beiden Tagen sehr gut mit. Bis auf einen längeren Schauer am Samstag beim Spiel des SV Zweckel gegen den FC Gladbeck war es nahezu ein Bilderbuchwetter für den Gladbecker Fußball.

Trotz der Ferienzeit, dem Bundesligabeginn konnte der Ausrichter Adler Ellinghorst eine Vielzahl von Besuchern begrüßen. 400 zahlende Zuschauer an beiden Tagen wurden gezählt, dazu erfreulicherweise eine Vielzahl von Frauen, Funktionäre sodass ca. 700-750 an den beiden Tagen das Gladbecker Stadion aufgesucht hatten. Für das leibliche Wohl wurde ausreichend gesorgt. Eine Kuchenbuffet, Currywurst und Pommes , die Bratwurst im Brötchen, sowie sämtliche Getränke waren verfügbar. Desweiteren wurde der Gladbecker Stadtmeister im Torschussgeschwindigkeitsschiessen ermittelt. Alles in allem in diesem Jahr ein großer Event in Gladbeck .

Das komplette Turnier wurde gemeinsam von der Internet Plattform Auf’m Platz (www.aufmplatz.net) und Adler Ellinghorst organisiert .

Für das diesjährige Halbfinale hatten sich, in der am letzten Wochenende stattgefundenen Vorrunde, die Mannschaften des SV Zweckel, BV Rentfort, SG Preußen Gladbeck und FC Gladbeck qualifiziert.

SV Zweckel - FC Gladbeck 9:0 (5:0)
Tore: 1:0 Laurits Leifgen (3.), 2:0 Jonas Schmidt (15.), 3:0 Laurits Leifgen (27.), 4:0 Laurits Leifgen (32.), 5:0 Erdal Bastürk (33.), 6:0 Robin Hermans (51.), 7:0 Jan Trampe (53.), 8:0 Can Ucar (59.), 9:0 Johannes Poloczek (80./FE)

Alle hatten erwartet, dass der Landesligist SV Zweckel in das Finale ziehen wird, aber mit einem solchen Ergebnis hatte wohl keiner gerechnet. Hier war mindestens ein Zweiklassenunterschied zu sehen. Der frisch gebackene Bezirksligist hatte nicht den Hauch einer Chance in diesem Spiel.

SG Preußen Gladbeck - BV Rentfort 4:2 (1:1)
Tore: 1:0 Ahmed Ibrahim (7.), 1:1 Phillip Potratz (12.), 2:1 Tim Leinen (49./FE), 3:1 Jan-Paul Kzonsek (64.), 4:1 Jan-Paul Kzonsek (75.), 4:2 Tim Goppert (82.)

Im Spiel zwischen dem Bezirksligisten Rentfort und dem ambitionierten A-Ligisten SG Preußen Gladbeck sahen die Zuschauer ein wirklich gutes Spiel.
Der Bezirksligist aus Rentfort konnte die Preußen nicht stoppen. Insgesamt verdient stehen die Preußen im Finale gegen den haushohen Favoriten SV Zweckel.

SV Zweckel - SG Preußen Gladbeck 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Johannes Poloczek (47./FE), 2:0 Maurice Ogaza (72.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Jan-Paul Kzonsek (64./SG Preußen), Gelb-Rote Karte für Andre Becker (65./SG Preußen), Gelb-rote Karte für Jan Trampe (70./Zweckel)

SV Zweckel:
Artur Drzisga, Simon Hohenberg (38. Alexander Haubold), Erdal Bastürk, Laurits Leifgen (52. Robin Hermans), Markus Poloczek, Jan Trampe, Johannes Poloczek, Jonas Schmidt (71. Maurice Ogaza), Andre Badur, Michael Zoladz, Can Ucar

SG Preußen Gladbeck:
Dariusz Poloczek, Kevin Köhler, Marc Grabowski, Jan Kaiser, Tim Leinen (71. Lars-Michael Kleine), Konrad Noack, Dennis Psilias, Jan-Paul Kzonsek, Saado Khodor (46. Dennis Wagner), Andre Becker, Ibrahim Ahmed

Es wurde zum ersten Mal richtig hektisch im Gladbecker Stadion und es wurde auch sehr guter Fußball im Endspiel geboten. Es waren nun ca. 500 Zuschauer im Stadion und der A-Ligist wurde nicht zum Kanonenfutter im Finale der Erstmannschaften gegen den Landesligisten SV Zweckel, wie alle anderen Mannschaften in der Vor- und Zwischenrunde.

Der Landesligist war zwar stets gefährlicher und hatte sicherlich nahezu 80 % Ballbesitz, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die Preußen kämpften aufopferungsvoll über die komplette Spielzeit. Angetrieben von den Fans wurde nahezu jeder Torschussversuch der Zweckler durch einen riesigen Einsatz verhindert.

Die Bälle die durchkamen wurden entweder gehalten oder gingen knapp am Tor vorbei. Erst Anfang der zweiten Halbzeit konnte der Führungstreffer durch Johannes Poloczek auch nur durch einen Foulelfmeter erzielt werden.

In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse und die teils hitzige Atmosphäre auf den Rängen wurde auch noch auf den Rasen übertragen, so dass nun ingesamt drei (!) Spieler noch vom Platz gestellt wurden. Nach diesen roten Karten schlugen die Zweckler noch einmal zu und konnten in der 72 Minute das 2:0 durch Maurice Ogaza erzielen und somit den „Sack zumachen“.

Nach dem Spiel gab es sofort auch die Siegerehrung und auch die Pokalübergabe durch den Landtagsabgeordneten Michal Hübner. Auch Frau Brigitte Puschadel (stellvertretende Bürgermeister) und Volker Dyba (Stadtsportverband) sowie einige weitern Offiziellen waren bei der Siegerehrung anwesend. Die Stimmung bei den Zwecklern war riesengroß obwohl sie als klarer Favorit in das Turnier gegangen sind. Mit dem offenen Cabrio und dem Pokal dabei ging es durch Gladbeck. Dies ist sicherlich ein gutes Zeichen für den Gladbecker Sport und vor allen Dingen für die Stadtmeisterschaften, die in den letzten Jahren von den Vereinen immer wieder schlecht geredet wurden. In diesem Jahr war das Interesse groß Stadtmeister in Gladbeck zu werden, auch wenn der SV Zweckel vorläufig hier keinen gleichwertigen Gegner findet wird. Die „ kleineren“ Vereine freuen sich auch darauf gegen die „Großen“ mal zu spielen und vielleicht auch mal zu schlagen.

Fazit der diesjährigen Stadtmeisterschaften.
Ein tolles Rahmenprogramm (u.a. mit den beiden Vorspielen bei der Endrunde, der Ermittlung des Stadtmeisters im Torschussgeschwindigkeitsschiessen), tolle interessante Spiele und nahezu ein Bilderbuchwetter bei den beiden Endspielen am Sonntag konnten keine bessere Werbung für den Gladbecker Fußball sein.

Autor:

Andreas Knittel aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen