Zugunglück Gladbeck - Lokführer überlebte nicht

Zugunglück Gladbeck - Lokführer überlebte nicht. Wir möchten der Familie unser Beileid zum Ausdruck bringen und alles Gute wünschen. Foto: Kariger
  • Zugunglück Gladbeck - Lokführer überlebte nicht. Wir möchten der Familie unser Beileid zum Ausdruck bringen und alles Gute wünschen. Foto: Kariger
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck: Zugunglück vom 26.10. 2013 - [ Wir berichteten ]. Wie jetzt aus den Medien zu erfahren ist, hat der Leverkusener Lokführer, der kurz vor dem Lok-Crash aus seinem Leitstand während der Fahrt gesprungen war, den Absprung nicht überlebt.

Die Stadt Monheim sowie die BSM-Bahnen der Stadt trauern um den 53-jährigen Führer der BSM-Lok, die am 26.10.2013 kurz vor der Ausfahrt Bahnhof-West/Richtg. Bottrop in Höhe der Unterführung Bottroperstr. angeblich durch eine Weichen-Fehlstellung aus den Gleisen sprang und in einen Kesselwagon-Zug seitlich aufgeprallt war.

Der 53-jährige Leverkusener Lokführer soll bereits am 22. Febr. verstorben sein, wie weiter zu recherchieren ist. Er hinterlässt eine Frau und insgesamt 3 Kinder. Er hatte das Krankenhaus nicht mehr verlassen können, lag lange Zeit im Koma und starb zuletzt in einer Klinik seiner Heimatstadt.

Wir möchten der Familie alles Gute wünschen und unser Beileid zum Ausdruck bringen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen