Gocher Seniorenkarneval 2019 im Kastell Goch
Seniorenkarneval Goch ehrt älteste Besucherin - 102 Jahre alt

72Bilder

Das war ein echtes Highlight in der Besucherschar beim diesjährigen Gocher Seniorenkarneval.
Eine rüstige Lady hat beim Altersranking der Damen mit 102 Jahren in diesem Jahr die Marke 100 geknackt !
Bei den Herren schaffte es das „starke Geschlecht“ in diesem Jahr aber auch immerhin mit 87 Lenzen im Senioren – Besucherranking. Gleich zwei Herren traten an, gewonnen hat der Februar !

Seniorin und Senior wurden sowohl vom Prinzenpaar 2019, Prinzessin Lisa II und Prinz Christian II. und den Sitzungspräsidenten Achim Verrieth und René Grafendyk gebührend geehrt. Und von der Initiatorin des Seniorenkarnevals, der Trägergemeinschaft Seniorentagesstätte von AWO, DRK, Evangelische Kirche und Caritas, die diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Karnevals-komitees vom Kolping Karneval Komitee 1885 Goch und 1. GGK Rot – Weiß vorbereitet und durchgeführt haben, gab es wie in jedem Jahr ein kleines Präsent.

Pünktlich um 14.11 Uhr starteten die beiden Sitzungspräsidenten die Veranstaltung, zu der in diesem Jahr 330 Besucher gekommen waren, also mit vollem Haus.
Als Ehrengäste begrüßten sie die stellvertretende Gocher Bürgermeisterin Gabi Theissen, Pastorin Rahel Schaller von der evangelischen Kirche
und Pater Roberto Alda von der katholischen Kirche und die Vertreter des Vorstands der Trägergemeinschaft.
Und dann ging es Schlag auf Schlag durch das spannende Programm, mit tollen Präsentationen – Büttenreden, Tanzdarbietungen, einem Sketch und natürlich viel Musik.
Wunderschön anzusehen und zu genießen waren die eleganten und auch teilweise sehr akrobatisch gestalteten Tanzvorführungen.
Gestartet wurde dieser Part des Programms von den Kolping Mäuschen mit ihrem Gardetanz, der mit abschließender Ehrung des Vorsitzenden der Trägergemeinschaft Seniorentagesstätte, Ludger Hendriks, mit einer Ehrennadel zum Abschluss kam.
Danach bekam die Gocher Seniorenkarnevalsgesellschaft den ersten hohen Besuch mit dem diesjährigen Kinderprinzenpaar, Prinzessin Leonie I., Prinz Jonas I. Und Herold Tom II. Peters, der natürlich gebührend begrüßt wurde und sich ebenso gebührend den Besuchern vorstellte.
Als kleines Dankeschön erhielten die drei hohen Besucher ein kleines Geschenk der Trägergemeinschaft – so wie natürlich auch alle anderen Tänzer*innen und Akteure, die zum Gelingen diese erfolgreichen und Spaß bringenden Nachmittags beigetragen hatten, mit einem kleinen Präsent belohnt wurden.
Zwischen dieser Tanzvorführung und der zweiten trat der erste Büttenredner des Nachmittags auf, Theo Bruckmann, als Asyl suchender armer Holländer, der die Gocher und den Bürgermeister mit allerlei kleinen und großen Narreteien zu überzeugen versuchte, ihn in die Gocher Runde aufzunehmen.
Weitergeführt wurden anschließend die Tanzdarbietungen von den Bambinis 1 GGK Rot-Weiß mit einem turbulenten und farbenfrohen Showtanz. an den sich dann der Gocher Zeitungsjunge, dargestellt von Jörg Lang, mit seiner Büttenrede und Neuigkeiten aus aller Welt im allgemeinen und natürlich regional im besonderen anschloss. Mit einer närrischen Leichtigkeit und Frechheit á la Till Eulenspiegel nahm er Klosterplatzbebauung, Friedhofsgebühren und viele andere Gocher Spezialitäten ins Visier. Natürlich vergaß er auch nicht, die Possen um Tonnen - Chips und wundersame Müllgebühren und die nachdenklich zu betrachtende neue Vergabe an den alten Müllentsorger in seinem Eulen – Spiegel zu betrachten. Einfach köstlich und mit viel kabarettistisch angehauchtem Augenzwinkern und karnevalistisch bunt verpacktem Nadelkissen gespickte Kritik.

Und dann war es soweit. Der karnevalistische Höhepunkt des Nachmittags brach in Form des Besuches durch das Gocher Prinzenpaar Prinzessin Lisa II und Prinz Christian II. mit großer Garde an.
Es wurde getanzt, Reden wurden geschwungen, Prinzen– und Prinzessinnenorden verliehen – auch Ludger Hendriks wurde bedacht - , die Oma der Prinzessin gegrüßt und natürlich die älteste Besucherin und der älteste Besucher geehrt. Der Saal war reineweg aus dem Häuschen und feierte das Prinzenpaar mit allen karnevalistischen Ehren und gebührendem Helau.

Nach diesem Höhepunkt ging es ohne Pause weiter im Programm mit dem Gardetanz der Teenies 1. GGK Rot-Weiß und Rob Miesen in der Bütt.
Rob verstand es wieder einmal, den Saal erst zum Schmunzeln, dann zum Lachen und anschließend zum Brüllen vor Lachen zu bringen. Wo Rob auftritt, bleibt einfach kein Auge trocken.
Auch der anschließende Showtanz der Kolping Funken und der letzte Akt im karnevalistischen Wortgeplänkel mit Achim Verrieth als pflegebedürftiger Senior, der schon in der Badewanne sitzend seine Pflegerin erwartet, dargestellt von Frank Lange, und in dem es überwiegend um Sex im Alter und andere Frivolitäten ging, und die den Saal noch einmal auf Hochtouren brachten, waren alles andere als Ausruhgelegenheiten. Ganz im Gegenteil.
Und damit die Stimmung nicht zum Stillstand kam, heizten zu guter Letzt die Gruppe K 6 noch einmal ordentlich ein, bevor dann gegen 18.00 Uhr das Ende der Veranstaltung erreicht war und die Besucher*innen sich dem Wochenendende widmen konnten.
Die Präsidenten erhielten ganz zum Schluss natürlich ebenfalls ein kleines Dankeschön zum Abschied.
Die Präsidenten dankten auch selbst allen Helferinnen und Helfern, dem Team vom Gocher Kastell, den Beleuchtungsspezialisten, den Ehrenamtlern der Trägergemeinschaft und dem Hotel am Kastell in Goch für die Betreuung des leiblichen Wohls.
Bis zum nächsten Seniorenkarneval sind es ja nur noch ca. 365 Tage.

Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.