Beamte verletzt
Unterm Bett versteckt und massiv gewehrt: Verdächtiger in Selbecker Straße festgenommen

Ein Verdächtiger versteckt sich unter Bett und leistet während der Verhaftung Widerstand.
  • Ein Verdächtiger versteckt sich unter Bett und leistet während der Verhaftung Widerstand.
  • Foto: Symbolbild: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Am Mittwoch, 31. Juli, waren gegen 14 Uhr Beamte des zivilen Eingreiftrupps in der Selbecker Straße im Einsatz.

Nach ihren Informationen hielt sich dort in einer Wohnung ein mit U-Haft-Befehl Gesuchter auf. Als eine Frau die Wohnungstür öffnete, behauptete diese zunächst, dass der 21-Jährige sich nicht in der Wohnung befände. Die Hagenerin machte einen nervösen und unruhigen Eindruck. Die Polizisten durchsuchten die Räume. In einem Zimmer lugte unter einem Bett zwischen mehreren Taschen ein Bein hervor. Als der mutmaßlich Gesuchte nicht hervorkommen wollte, zogen die Fahnder das Bett zur Seite. Daraufhin begann der 21-Jährige nach den Polizisten zu treten und wehrte sich bei seiner darauf folgenden Festnahme massiv. Zwei Beamte wurden leicht verletzt, bevor der Mann in Untersuchungshaft genommen werden konnte.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.